Regenwasser kommt garantiert hindurch: Rigofill-Blöcke im Einsatz.
Bild: © FRÄNKISCHE

Regenwassermanagement durch wiederverwertetes Plastik

Eine Getränkefirma, ein Recyclingspezialist und ein Hersteller poröser Kunststoffblöcke haben eine gemeinsame Lösung für einen verbesserten Schutz vor Überschwemmungen gefunden.

Die Coca-Cola European Partners Deutschland GmbH, der Rohr- und Systemhersteller "Fränkische" und das Entsorgungsunternehmen Remondis arbeiten beim Regenwassermanagement zusammen. Dazu werden gebrauchte Schraubverschlüsse des Getränkeherstellers zunächst von Remondis zu Recyclingkunststoff aufbereitet und anschließend vom Rohr- und Systemhersteller zu "Rigofill"-Blöcken verarbeitet.

Diese Blöcke kommen unterirdisch bei der Regenwasserversickerung und -speicherung zum Einsatz und unterstützen den natürlichen Wasserkreislauf dort, wo der Mensch durch Oberflächenversiegelung in die Natur eingegriffen hat. "Fränkische" vertraut bei der Produktion aller Systemkomponenten ausschließlich auf geprüfte Materialien und verwendet zur Herstellung der Rigofill-Blöcke Planoprop, ein von Remondis hergestelltes Polypropylen-Markenprodukt.

Plastik bleibt dauerhaft verwendbar

Bei der Herstellung der Recyclingware fallen über 2.700 Tonnen weniger CO2 jährlich an als bei der Herstellung vergleichbarer Neuware, der Recyclingkunststoff erfüllt dabei die hohen Qualitätsansprüche an Regenwasserspeicher. Zur Herstellung werden die Kunststoffschraubverschlüsse von Coca-Cola im Hause Remondis sortiert, zerkleinert, gewaschen und compoundiert – durch die gute Sortierung bleiben die Materialeigenschaften des Kunststoffs erhalten.

Dank seiner Festigkeit ist PP ideal für Rigofill und die hohen statischen Anforderungen im Tiefbau geeignet. Bei sachgemäßem Einbau sollen die Speicherblöcke über mindestens 50 Jahre hinweg zuverlässig ihre Funktion erfüllen. Auch nach dieser langen Lebenszeit als Rigofill-Block ist der darin enthaltene Kunststoff weiterhin recyclingfähig und damit ein Plus für die Umwelt. Die porösen Blöcke stellen den natürlichen Wasserkreislauf überall dort wieder her, wo er unterbrochen ist. So wird auch Überschwemmungen vorgebeugt. (sig)