Subwave ist ein Unterflursystem, das auch von Seitenladern geleert werden kann. Bild: © Dosta Consulting

Unterflursystem für Seitenlader

Dosta Consulting hat mit Subwave eine System entwickelt, das von Ein-Mann-Fahrzeugen innerhalb von zwei Minuten entleert werden kann. Subwave kann einfach in die Tourenplanung übernommen werden.

Nach 30-monatiger Entwicklungszeit hat Dosta Consulting das Seitenlader-Unterflursystems Subwave an die Faun-Gruppe auf dem Firmengelände in Osterholz-Scharmbeck übergeben. Mit dem System können Seitenlader mit Kamm-Lifter 60-Liter- bis 1700-Liter-Müllgroßbehälter (MGB), den oberirdischen Dosta Sub 2400 Liter und den Unterflurbehälter Subwave 2800 Liter entleeren. Damit ist es erstmals möglich, dass Seitenlader alle Behälter innerhalb der DIN EN 840-3 sowie alle anfallenden Müllfraktionen entsorgen können, ohne dass zusätzliche Bewegungselemente nötig sind, schreibt Dosta in einer Pressemitteilung.

„Es ist eine geniale Idee, einen geneigten Großbehälter ohne technische Hilfsmittel als Unterflursystem für Seitenlader zu nutzen“, so die Einschätzung von Patrick Hermanspann, CEO der Faun-Gruppe und Entwicklungspartner für das Subwave System. Subwave kann einfach in die Tourenplanung integriert werden, erläutert Dosta Consulting. Die wesentliche Kennzahl sei dabei die Ladeleistung pro Zeiteinheit und die Tonnage pro Tour, da beim klassischen Seitenlader keinerlei Nutzlastverluste und Kostenerhöhungen kalkulatorisch zu beachten sind. Selbst Lade- und Bedienpersonal unterlägen keinerlei Veränderungen im Handling. Langfristig betrachtet sinke die Fahrzeuganzahl mit allen gewünschten Effekten. „Derzeit lädt kein System innerhalb von zwei Minuten den Unterflurcontainer, begrenzt auf 5500 mm Arbeitshöhe und mit geschlossenem Bodenbereich“, betont das Unternehmen. (al)