Der Volvo FL Electric kommt ab nächstes Jahr auf den Markt. Dann sind 16 Tonnen und 185 kWh Motorenleistung auf den Straßen unterwegs.
© Volvo Trucks

Volvo Trucks präsentiert ersten vollelektrischen Lastwagen

185 kW maximale Motorenleistung und eine Reichweite von bis zu 300 Kilometern: Volvo Trucks bringt Anfang nächsten Jahres seinen ersten Elektro-Lastwagen auf den Markt.

Der Volvo FL Electric könnte besonders für die Abfallwirtschaft und den städtischen Lieferverkehr spannend sein: Der schwedische Konzern Volvo Trucks baut seinen E-Mobilitätssektor mit dem ersten E-Lkw aus.  Drohende Dieselfahrverbote und Umweltzonen sind damit auch für Großtransporter kein Problem mehr, erklärte der weltweit drittgrößte Hersteller von Lastwagen.

Der erste E-Lastwagen ist nicht nur sauber, sondern vor allem leise, was künftig Transportgeschäfte bei Nacht ermöglicht und dadurch der Straßenverkehr unter Tags entlastet wird. Daher gebe es am Markt bereits ein breites Interesse an elektrischen Lkws, hieß es von Volvo Trucks. Ähnliche Prognosen stellte Daimler vor einigen Wochen auf dem Kongress Elekbu 2018: Bis zum Jahr 2030 rechne man damit, dass etwa drei Viertel aller Stadtbusse in Europa über einen alternativen Antrieb verfügen. Der Konzern selbst steigt Ende dieses Jahres mit seiner ersten E-Buslinie „Citaro“ in den E-Mobilitätssektor ein.

16 Tonnen, 2-6 Lithium-Ionen-Batterien mit insgesamt 100-300 kWh Leistung

Die Volvo-Tochter Volvo Buses hat seit 2010 bereits mehr als 4000 E-Busse verkauft. Diese Erfahrung auf dem Feld der alternativen Antriebe kommt nun auch dem FL Electric zugute: "Um den Übergang sicher und reibungslos zu gestalten, werden wir ganzheitliche Lösungen anbieten, die auf den spezifischen Bedürfnissen des jeweiligen Kunden beruhen, was Fahrprofile, Nutzlasten, Verfügbarkeit, Reichweite und andere Parameter betrifft. Solche Lösungen können zahlreiche Aspekte umfassen - von der Streckenanalyse über die Batterieoptimierung bis hin zu Service und Finanzierung“, erklärte Jonas Odermalm, der bei Volvo Trucks für die Produktstrategie für den Volvo FL und Volvo FE zuständig ist.

Das Volvo-Unternehmen achtet zudem auf den nachhaltigen Umgang mit Ressourcen. Dementsprechend arbeitet der Konzern mit dem Netzwerk „Drive Sustainably“ zusammen, um die Rohstoffe zur Herstellung der Lithium-Ionen-Batterien zu kontrollieren. Darüber hinaus wirkt die Volvo-Gruppe an verschiedenen Projekten mit, bei denen Batterien aus E-Nutzfahrzeugen als Energiespeicher wiederverwertet werden.  (ls)