Schlauchlining-Technologie in Kassel

Mit lichthärtenden Schlauchliner-Systemen können Abwassernetze schnell und ohne offene Kanalbaumaßnahmen saniert werden.

Im Rahmen des Sanierungsprogramms von Kasselwasser im Kasseler Stadtteil Kirchditmold sanierte die KMG Pipe Technologies GmbH seit Anfang April 2012 insgesamt 3350 m Schmutz-, Regen- und Mischwasserkanäle durch Schlauchlining. Zum Einsatz kamen lichthärtende GFK-Liner des Saertex-Liner-Systems. Der entscheidende Arbeitsgang beim UV-Härtungsverfahren war die Belichtung des Liners mit einem exakt dosierten Strahlungsquantum. Da UV-ausgehärtete Liner in kürzester Zeit spannungsfrei abkühlen, konnten sie unmittelbar nach der Anbringung wieder in Betrieb genommen werden. Die grabenlose und zeiteffiziente Technologie ermöglichte die Abwicklung des Gesamtprojektes von rd. 3350 m Linerlänge innerhalb von nur 14 Arbeitswochen. (msz)