ZSW-Forscherin bei der Analyse des Ascheprodukts aus derKlärschlammverbrennung
© ZSW

Günstiges Phosphat-Recycling möglich

Am ZSW wird an einer günstigen und weniger aufwendigen Recycling-Alternative für Phosphor getüftelt – denn ab 2029 wird die Rückgewinnung von Phosphor aus Klärschlamm Pflicht für alle Kläranlagen.

Der größte Teil der Phosphor-Vorkommen der Welt liegt in fünf Ländern – die meisten davon in Afrika. Da der Abbau aber oft mit Umweltverschmutzung und hohem Energieeinsatz einhergeht, will die Bundesregierung die Rückgewinnung aus Klärschlamm hierzulande fördern. Mit der Klärschlammverordnung von...

Jetzt weiterlesen mit

  • Zugriff auf alle ZfK+ Inhalte
JETZT KOSTENLOS TESTEN & ABONNIEREN