Spezialtaucher sind derzeit beim Bau des neuen Abwasserpumpwerks und eines unterirdischen Regenüberlaufbeckens in Berlin-Charlottenburg im Einsatz.
© HCN

Mehr Stauraum für verunreinigtes Regenwasser in Berlin

Der Bau des zweitgrößten Abwasserpumpwerks in Berlin, welches mit einem 7.000 Kubikmeter großen Auffangbecken für Regenwasser kombiniert ist, kommt gut voran. Damit sollen die Spree und innerstädtische Gewässer vor Abwasser-Überläufen bei Starkregen geschützt werden.

Abtauchen hieß es am Mittwoch für Spezialtaucher an der Baustelle des neuen Abwasserpumpwerks plus Regenwasserauffangbecken in Charlottenburg. Ihr Job ist unter anderem 300 Kubikmeter Beton im Grundwasser zu einer später festen Sohle zu formen. "Wir liegen mit dem Baufortschritt 14 Tage vor Plan",...

Jetzt weiterlesen mit

  • Zugriff auf alle ZfK+ Inhalte
JETZT KOSTENLOS TESTEN & ABONNIEREN