Auf dieser Seite können Sie sich in Ihr bestehendes Account einloggen oder für ein neues Account registrieren.
29 Mai 2017 | 08:54

Wechsel in bayerischer Abfallwirtschaft

Heino Jahn folgt Helmut Schmidt als Vorsitzender der VKU-Landesgruppe Bayern der Sparte Abfallwirtschaft und Stadtreinigung.

Heino Jahn, Leiter der Abteilung Logistik der Abfallwirtschaft München (AWM), folgt Helmut Schmidt, Zweiter Werkleiter des Abfallwirtschaftsbetriebs in München, als Vorsitzender der Landesgruppe Bayern des Verbandes kommunaler Unternehmen (VKU) der Sparte Abfallwirtschaft und Stadtreinigung. Jahn wurde Ende Mai einstimmig auf der Mitgliederversammlung der Landesgruppe Bayern in Augsburg gewählt. Hauptziel seiner neuen Tätigkeit sei es, die nachhaltige Kreislaufwirtschaft in Bayern weiterzuentwickeln, so Jahn.
 
Helmut Schmidts Engagement für Themen der Nachhaltigkeit habe den VKU über viele Jahre geprägt, teilt der Verband mit. Auf sein Wirken hin entstand etwa der Branchenleitfaden für die Nachhaltigkeitsberichterstattung in der Abfallwirtschaft. Dieser diene nun als Vorbild für einen ähnlichen Leitfaden der Energiewirtschaft. Aber auch bei anderen Themen, etwa der Verpackungsentsorgung, habe sich Helmut Schmidt mit viel Expertise eingebracht. (wa)

STELLENMARKT

,

Social media

Folgen sie uns auf:
Facebook Twitter Xing

Zahl des monats

33

Prozent geringer als im Vorjahreszeitraum war die Stromproduktion aus deutschen Kernkraftwerken in den ersten drei Monaten des Jahres. Als Ursache wnennt die
AG Energiebilanzen veränderte Revisionsplanungen.