Auf dieser Seite können Sie sich in Ihr bestehendes Account einloggen oder für ein neues Account registrieren.
, ExxonMobil
Seit dem Wochenende ist unkonventionelles Fracking verboten und konventionelles streng limitiert. In Wasserschutzgebieten ist es komplett verboten.mehr...
, © Bayerngas
Die Stadtwerkekooperation Bayerngas hat im vergangenen Jahr mehr Gas verkauft. Das Absatzwachstum komme aus allen Kundengruppen, hieß es.mehr...
BNE-Konferenz: Erstmals erklären sich niederländische Verantwortliche zur Reduktion der Gasproduktion im Feld Groningen. mehr...
Als eine der ersten Großstädte stellt Bremen seine Gasversorgung von L-Gas auf H-Gas um. Die ersten Geräte sollen im August erfasst werden.mehr...
Der Hauptsitz der ostdeutschen Verbundnetz Gas AG in Leipzig., Bild: Verbundnetz Gas AG
Wegen außerordentlicher Abschreibungen weist die VNG einen Millionenverlust aus. Für 2016 wird wieder ein Gewinn erwartet.mehr...
Die Würfel sind gefallen: Die geplante 1-MW-Power-to-Gas-Anlage des ZSW soll am Laufwasserkraftwerk Wyhlen im Landkreis Lörrach entstehen.mehr...
Der italienische Energiekonzern Eni hat vor der ägyptischen Küste ein Erdgasfeld mit einer Ausdehnung von 100 km2 aufgespürt. Es soll 850 Mrd. m3 Gas enthalten.mehr...
Fracking soll in Kanada ein Erdbeben ausgelöst haben.mehr...
Nahmen die Power to Gas-Anlage offiziell in Betrieb (von links): Dr. Heinrich Dornbusch, Vorsitzender Geschäftsführer der Landesinitiative KlimaExpo.NRW, NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin, Dr. Arndt Neuhaus, Vorstandsvorsitzender der RWE Deutschland, Heinz Steingröver, Bürgermeister der Stadt Ibbenbüren und Dr. Joachim Schneider, Technikvorstand der RWE Deutschland., Bild: RWE
Im nordhrein-westfälischen Ibbenbüren hat RWE seine Power-to-Gas-Anlage offiziell in Betrieb genommen. Es ist laut dem Konzern die effizienteste ihrer Art.mehr...
Pipelinebau bei Wintershall., Bild: Wintershall
BASF und Gazprom haben eine Absichtserklärung zum Ausbau der Nord-Stream-Pipeline unterzeichnet. OMV will mit Gazprom eine Gaslagerstätte ausbeuten. mehr...
Seite 1 von 10« 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 »
  • Energiepreise

Network

STELLENMARKT

,

Umfrage

Wie sinnvoll sind einheitliche Netzentgelte?

Die Bundesregierung hat ihr Vorhaben zu bundeseinheitlichen Übertragungsnetzentgelten zwar momentan von der Tagesordnung genommen, in der Diskussion bleibt es aber nach wie vor. Profitieren würden insbesondere der Norden und Osten der Republik, wo die Entgelte am höchsten sind. Wie sinnvoll ist das Vorhaben aus Ihrer Sicht?

Social media

Folgen sie uns auf:
Facebook Twitter Xing

Zahl des monats

4,5

Prozent beträgt das Minus an CO2-Ausstoß der Kraftwerke in den 28 EU-Staaten in 2016 gegenüber dem Vorjahr – und dies trotz eines um 0,5 Prozent höheren Stromverbrauchs. Laut Agora Energiewende lag dies am stärkeren Erdgas-Einsatz.