Karriere

Dresden: Neuer Tarifvertrag zur unbefristeten Übernahme von Azubis

Der Fachkräftemangel macht auch vor kommunalen Unternehmen nicht halt. In Dresden haben Arbeitgeber und zuständige Gewerkschaft jetzt reagiert.
06.11.2019

Tarifabschluss in Dresden: Nicole Barth (Vorsitzende der Jugend- und Auszubildendenvertretung), Lars Seiffert (Geschäftsleitung) und Jonas Senftleben (Verdi; vorne v.l.n.r.)

Auszubildende und Dual-Studierende werden ab sofort in Sachsen nach erfolgreichen Berufsausbildungs- bzw. Studienabschlüssen unbefristet übernommen. Dies vereinbarten der Arbeitgeberverband energie- und versorgungswirtschaftlicher Unternehmen (AVEU) und die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi für die Unternehmen der Energieverbund Dresden – Drewag, Enso, Drewag Netz, Enso Netz und Drecount. Der neue Tarifvertrag regelt erstmalig die Übernahme der Ausgebildeten in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis anhand jährlich festgelegter Übernahmenoten.

Die Leistungen der Ausgebildeten müssen im "guten" bis…

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In