Auf dieser Seite können Sie sich in Ihr bestehendes Account einloggen oder für ein neues Account registrieren.
Thomas Murche, © Wemag
Der 44-Jährige kommt von Avacon und Eon und folgt Thomas Pätzold, der aus persönlichen Gründen seinen Vorstandsposten niederlegt.mehr...
Die Wahl heute ist einstimmig ausgefallen: VKU-Vizepräsident Patrick Hasenkamp ist nun zusätzlich Präsident des Dachverbandes MWE.mehr...
Gründungsgeschäftsführer Stephan Boy verlässt das Kompetenzzentrum Kritische Infrastrukturen (KKI). Seine Nachfolge beim KKI steht schon fest.mehr...
Dr. Christoph Meier ist neuer Vorstandsvorsitzender der Energieversorgung Offenbach AG (EVO), Günther Weiß bleibt Technikvorstand.mehr...
Garrelt Duin, Timm Kehler und Robin Engelhardt sprechen Klartext.mehr...
Hildegard Müller, Thomas Lieber und Peter Terium sprechen Klartext.mehr...
Sascha Müller-Kraenner, Kurt Sigl und Martin Bachmann sprechen Klartext.mehr...
Frank Masitaux, Helmar Rendez und Patrick Schraut sprechen Klartext.mehr...
Aufgrund des zunehmenden Interesses für "Smart Energy" belegt die nächste E-World in Essen eine weitere Messehalle. mehr...
Die Hochschule Ruhr West (HRW) und der Studiengang Energie- und Wasserwirtschaft bieten eine Ringvorlesung mit 25 Fachvorträgen.mehr...
Der Masterstudiengang richtet sich an angehende Führungskräfte aus der Kommunalwirtschaft der Sparten Abfallwirtschaft, Energiewirtschaft und Wasserwirtschaft.mehr...
Die Messe New Energy in Husum 2014, bei der erneuerbare Energien im Vordergrund stehen und am 20. März öffnet, stößt auf reges Interesse.mehr...
  • Energiepreise

STELLENMARKT

,

Umfrage

E-Mobilität und Stadtwerke

Wann wird Ihrer Meinung nach Elektromobilität für Stadtwerke ein tragfähiges Geschäftsmodell sein?

Nehmen Sie auch teil an der der Studie „Mobilität der Zukunft“ der Marktforschung Teamred, bei der die ZfK Medienpartner ist. Alle Teilnehmer erhalten auf Wunsch die Kurzfassung der Studie zugeschickt. Machen Sie mit!

Social media

Folgen sie uns auf:
Facebook Twitter Xing

Zahl des monats

8

Gigawatt betrug die Leistung der deutschen Kohlekraftwerke am 2. Mai von 15 bis 16 Uhr. Dieses Allzeit-Minimum ermöglichten laut Agora Energiewende die erneuerbaren Energien, die in der Spitze 85 Prozent des Bedarfs abdeckten