Auf dieser Seite können Sie sich in Ihr bestehendes Account einloggen oder für ein neues Account registrieren.
Bevor in Potsdam Ende April die endgültige Geschäftsführer-Riege der Energietochter ihre Arbeit aufnimmt, gibt es noch Änderungen in der Interims-Führung der Stadtwerke-Mutter. mehr...
Julian Wollscheidt ist seit 1. März kaufmännischer Leiter der Stadtwerke Völklingen Holding. Zuvor hat er Wirtschaftsprüfer-Teams geleitet.mehr...
Dr. Hansjörg Roll (51) bleibt weitere fünf Jahre Technikvorstand der MVV Energie AG, Mannheim.mehr...
Die bisherige Chefin der Offenbacher EVO wechselt an die Spitze von DEW 21 und löst dort Dr. Frank Brinkmann ab.mehr...
Sascha Müller-Kraenner, Kurt Sigl und Martin Bachmann sprechen Klartext.mehr...
Frank Masitaux, Helmar Rendez und Patrick Schraut sprechen Klartext.mehr...
Angela Merkel, Lex Hartmann und Matthias Müller sprechen Klartext.mehr...
Rainer Seele, Tanja Wielgoß und Ferdinand Schuster sprechen Klartext.mehr...
Aufgrund des zunehmenden Interesses für "Smart Energy" belegt die nächste E-World in Essen eine weitere Messehalle. mehr...
Die Hochschule Ruhr West (HRW) und der Studiengang Energie- und Wasserwirtschaft bieten eine Ringvorlesung mit 25 Fachvorträgen.mehr...
Der Masterstudiengang richtet sich an angehende Führungskräfte aus der Kommunalwirtschaft der Sparten Abfallwirtschaft, Energiewirtschaft und Wasserwirtschaft.mehr...
Die Messe New Energy in Husum 2014, bei der erneuerbare Energien im Vordergrund stehen und am 20. März öffnet, stößt auf reges Interesse.mehr...
  • Energiepreise

STELLENMARKT

,

Umfrage

E-Mobilität und Stadtwerke

Wann wird Ihrer Meinung nach Elektromobilität für Stadtwerke ein tragfähiges Geschäftsmodell sein?

Nehmen Sie auch teil an der der Studie „Mobilität der Zukunft“ der Marktforschung Teamred, bei der die ZfK Medienpartner ist. Alle Teilnehmer erhalten auf Wunsch die Kurzfassung der Studie zugeschickt. Machen Sie mit!

Social media

Folgen sie uns auf:
Facebook Twitter Xing

Zahl des monats

2950

Windkraftanlagen mit einer Gesamtleistung von 8840 MW wurden dem Anlagenregister der Bundesnetzagentur zum
31. Januar gemeldet. Nur wer bis dahin genehmigte
Anlagen meldete, kann noch mit »alter« EEG-Förderung rechnen.