Donnerstag, 21. September 2017
Auf dieser Seite können Sie sich in Ihr bestehendes Account einloggen oder für ein neues Account registrieren.
02 Juni 2017 | 10:00

Horn wechselt von Holzminden nach Passau

Uwe Horn ist seit 1. Juli 2015 bis zum Sommer 2017 Alleinvorstand und Alleingeschäftsführer der Stadtwerke Holzminden (Niedersachsen) und vom 21. August 2017 an Alleingeschäftsführer der Stadtwerke Passau GmbH, Bild: privat
Bild: privat
Uwe Horn ist seit 1. Juli 2015 bis zum Sommer 2017 Alleinvorstand und Alleingeschäftsführer der Stadtwerke Holzminden (Niedersachsen) und vom 21. August 2017 an Alleingeschäftsführer der Stadtwerke Passau GmbH
Der Passauer Stadtwerkegeschäftsführer Gottfried Weindler kann planmäßig in Pension gehen: Sein Nachfolger wird Uwe Horn (52). Wann er antritt:

Uwe Horn (52) ist zum Alleingeschäftsführer der Holding Stadtwerke Passau GmbH bestellt worden. Das teilte am Mittwoch die Stadt Passau unter Berufung auf einen einstimmigen Aufsichtsratsbeschluss mit. Horn setzte sich gegen 76 Mitbewerber durch. Vorstellen durften sich zehn Bewerber vor einem vom Aufsichtsrat berufenen Gremium, das OB Jürgen Dupper geleitet hatte. Er tritt sein Amt am 21. August an.

Horn hört als Geschäftsführer, Vorstand und Werkleiter der Unternehmen der Stadtwerke Holzminden und der Wasser- und Abwasserversorgung Bevern auf. Er wechselt also zwischen zwei kommunalen Querverbundunternehmen. Zuvor hatte er Stationen bei den Stadtwerken München und den Gemeindewerken Peißenberg KU bei München.

Der studierte Versorgungstechniker und Wirtschaftsingenieur sowie MBA folgt in Passau Gottfried Weindler nach, der "demnächst" in Pension gehe, hieß es. Mit Weindler geht ein Urgewächs der Stadtwerke Passau: Bereits 1979 fing er dort als Innenrevisor an. 1982 wurde er stellvertretender kaufmännischer Werkleiter, 1990 kaufmännischer Leiter und stellvertretender Werkleiter. Nach Umwandlung der Stadtwerke Passau vom Eigenbetrieb in eine GmbH Mitte 1998 wurde er Geschäftsführer, zunächst zusammen mit dem vorherigen Werkleiter Alois Pohmann, seit 2005 alleine. (geo)

  • Energiepreise

STELLENMARKT

,

Social media

Folgen sie uns auf:
Facebook Twitter Xing

Zahl des monats

428

Mio. Tonnen Kohlendioxid wurden energiebedingt
im ersten Halbjahr ausgestoßen. Laut der Denkfabrik
Agora Energiewende bedeutet dies, verglichen mit 2016, einen Anstieg von fünf Mio. Tonnen oder 1,2 Prozent.