Auf dieser Seite können Sie sich in Ihr bestehendes Account einloggen oder für ein neues Account registrieren.
12 April 2017 | 12:00

Ausbau der CNG-Mobilität gegen den Trend

"Wer jetzt aussteigt, macht es zum denkbar falschen Zeitpunkt – denn jetzt kommt etwas in Gang", ist sich der VW-Konzernbeauftragte für 
Erdgas-Mobilität, Dr. Jens Andersen, sicher., Bild: @ Voshage
Bild: @ Voshage
"Wer jetzt aussteigt, macht es zum denkbar falschen Zeitpunkt – denn jetzt kommt etwas in Gang", ist sich der VW-Konzernbeauftragte für Erdgas-Mobilität, Dr. Jens Andersen, sicher.
Experten sehen Erdgasfahrzeuge vor einer Renaissance. VW und Opel wollen mit neuen Angeboten der Erdgas-Mobilität wieder Auftrieb verleihen.

Der Volkswagen-Konzern wird dieses Jahr sein Engagement für die CNG-Mobilität deutlich verstärken, um den Negativ-Trend zu durchbrechen. Neben neuen Modellen soll besonders eine Roadshow in acht Metropol-Regionen die Erdgas-Fahrzeuge wieder als sofort nutzbare Alternative zu Benzin und Diesel ins Gespräch bringen. Außerdem hat der Konzern Leasing-Aktionen für Flottenkunden im Köcher. Dies berichtet der VW-Konzernbeauftragte für Erdgas-Mobilität, Dr. Jens Andersen, beim CNG-Symposium am vergangenen Dienstag in Berlin.

Opel arbeitet an einem Erdgas-Motor für Corsa und Mokka

"Wer jetzt aussteigt, macht es zum denkbar falschen Zeitpunkt – denn jetzt kommt etwas in Gang", betonte Andersen. Auch Opel gibt weiter Gas und bringt im Herbst den Astra als CNG-Fahrzeug auf den Markt. Außerdem wird an einem Erdgas-Motor für Corsa und Mokka gearbeitet

Seitens der Fachministerien gibt es ebenfalls Unterstützung. Aus Klima- und Umweltschutzgründen führe an dem Kraftstoff CNG kein Weg vorbei, stellte Johannes Daum fürs Verkehrsministerium dar. Nur mit Elektromobilität seien die gesetzten Ziele auf keinen Fall zu erreichen. Frank Bonaldo hob hervor, dass das Wirtschaftsministerium zusätzlich auch industriepolitisch große Hoffnungen auf die Erdgas-Fahrzeuge setzt.

Stadtwerke Dreieich erwirtschaften Gewinn mit CNG als Kraftstoff

Aus der Stadtwerke-Praxis berichtete Klaus Meixner von den Stadtwerken Dreieich: Gegen den Trend baut der kommunale Versorger die Tankstellen-Infrastruktur aus, stabilisiert den Erdgasabsatz und erwirtschaftet einen Gewinn im Geschäftsfeld "CNG als Kraftstoff". (vo)

  • Energiepreise

STELLENMARKT

,

Umfrage

E-Mobilität und Stadtwerke

Wann wird Ihrer Meinung nach Elektromobilität für Stadtwerke ein tragfähiges Geschäftsmodell sein?

Nehmen Sie auch teil an der der Studie „Mobilität der Zukunft“ der Marktforschung Teamred, bei der die ZfK Medienpartner ist. Alle Teilnehmer erhalten auf Wunsch die Kurzfassung der Studie zugeschickt. Machen Sie mit!

Social media

Folgen sie uns auf:
Facebook Twitter Xing

Zahl des monats

331 272

Stromsperren sind im Jahr 2015 verhängt worden. Dies sind 20 530 Fälle weniger als im Vorjahr. Bei Gas sank die Anzahl um 2862 auf 43 626 Fälle. Diese Angaben machte im März die Bundesregierung auf eine Anfrage der Linken.