Acht Jahre lang konnten Elektroautofahrer in Hameln kostenlos laden.
Bild: © Johannes Wiesinger/pixelio.de

Hameln: Laden an den Stadtwerke-Säulen wird kostenpflichtig

Bislang war das Laden an den Säulen der Stadtwerke Hameln kostenfrei möglich. Jetzt gibt es eine neue Preisstruktur und ein Flatrate-Angebot für Strombestandskunden.

Seit dem Aufbau der ersten Ladestation in 2011 war das Laden von Elektrofahrzeugen an den Säulen der Stadtwerke Hameln kostenfrei. Auch an den Ende 2018 hinzugekommenen vier neuen Schnellladestationen im Stadtgebiet war das Laden gratis.

Ab dem 15. Januar 2020 wird es nun kostenpflichtig. "Wir haben uns und den E-Mobilisten die Möglichkeit gegeben, unsere Ladesäulen ausgiebig zu testen. Die Resonanz ist positiv und die Ladesäulen werden ausgiebig genutzt. Wir haben zwischenzeitlich eine Preisstruktur entwickelt, sodass ab Mitte Januar der Ladestrom nach Kilowattstunde abgerechnet wird", erklärt Susanne Treptow, Geschäftsführerin der Stadtwerke Hameln.

Monatlicher Flatrate-Preis für Stromkunden

Strombestandskunden sollen zusätzlich einen monatlichen Flatrate-Preis für die Nutzung der Ladesäulen angeboten bekommen. Zu einem Flatrate-Preis von 18 Euro sollen Kunden mit einer Stadtwerke-Ladekarte in Hameln sowie deutschland- und europaweit an 13.000 Ladepunkten ihre Fahrzeuge laden können.

Dank der Beteiligung der Stadtwerke Hameln am "ladenetz"-Verbund" sollen aber auch Kunden ohne die Ladekarte die bestehenden Ladesäulen nutzen können. Dies funktioniere mit vertragsloser "Ad-hoc-Ladung". Zusätzlich können auch Ladekarten vieler anderer Fahrstromanbieter genutzt werden, heißt es in einer Mitteilung weiter. (pm)