KfW-Kredite für E-Mobile

Verkehrsminister Alexander Dobrindt will den Verkauf von E-Mobilen befeuern.

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt will die alternative Antriebstechnologie E-Mobile fördern. Damit im Jahr 2020 Deutschland eine Million E-Fahrzeuge zählt, erarbeitet das Verkehrsministerium gerade Eckpunkte zur Förderung der Elektromobilität, berichtet die "Frankfurter Allgemeine Zeitung". Eine finanzielle Subvention in Form einer Prämie beim Kauf eines E-Autos wird es nicht geben. Der Kauf soll hingegen mit von der KfW-Bank geförderten Krediten unterstützt werden. Steuerliche Sonderabschreibungen für E-Mobile, die schon von der Kraftfahrzeugsteuer befreit sind, soll es hingegen nicht geben.

Dobrindts Entwurf ist nun an Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel und Umweltministerin Barbara Hendricks (beide SPD) verschickt. Das Eckpunktepapier regelt auch die Sondernutzung von Parkplätzen und von Busspuren sowie Standards für Ladestationen, berichtet die "FAZ". Auch der Begriff Elektromobil soll klar gefasst werden: Sollten darunter nur reine E-Mobile verstanden werden oder auch Hybrid-Fahrzeuge? (al)