Centermanager Nils Lange und Stadtwerke-Geschäftsführer Frank Thiel (rechts) weihen die neuen Schnellladesäulen ein.
Bild: © Stadtwerke Bochum

Beim Shoppen schnell noch Strom tanken

Am Einkaufszentrum Ruhr Park in Bochum stehen zwei neue Schnellladesäulen der Stadtwerke.

Am Ruhr Park in Bochum stehen zwei neue Schnellladestationen für Elektrofahrzeuge: Centermanager Nils Lange und Stadtwerke-Geschäftsführer Frank Thiel nahmen sie offiziell in Betrieb. Die Gleichstrom-Stationen verfügen über eine Leistung von 50 Kilowatt je Ladepunkt. Daneben können die Kunden des Einkaufszentrums sieben weitere Normallladesäulen nutzen. Nach Angaben von Centermanager Nils Lange ist das Laden für die Besucher des Ruhrparks kostenlos.

Die neuen Ladesäulen am Ruhr Park sind zwei von insgesamt sieben Schnellladesäulen sowie 26 neuen Normalladesäulen mit jeweils 22 kW, die der Bochumer Energieversorger mit einer Förderung des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur im Stadtgebiet errichtet. Das Netz der Stadtwerke soll bis Ende des Jahres auf 184 Ladepunkte im Stadtgebiet wachsen, davon 84 öffentlich und 100 im Kundenauftrag.

Mobil mit Ökostrom aus Wasserkraft

„Die Stadtwerke Bochum sind Ansprechpartner Nummer eins, wenn es um leistungsfähige Ladeinfrastruktur geht. Wir bauen das öffentliche Ladenetz weiter aus und bieten unseren Privat- und Gewerbekunden Ladesäulen sowohl im Pachtmodell als auch zum Kauf an“, erklärt Thiel. Die Säulen werden seinen Angaben zufolge mit Ökostrom aus Wasserkraft betrieben und seien 24 Stunden täglich in Betrieb. Die Authentifizierung erfolgt via QR-Code, über die Stadtwerke-Ladekarte „Stadtwerkedrive“ oder über alle gängigen Ladekarten sowie Apps. (wa)