München entwickelt E-Busse mit

Der Stadtwerke-München-Konzern ist eine Innovationspartnerschaft mit MAN eingegangen. Die Unterstützung der E-Mobilität erklimmt damit die nächste Stufe.

Die Stadtwerke München (SWM), ihre Tochter Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) sowie die MAN Truck & Bus AG sind eine Innovationspartnerschaft eingegangen. Dies geht aus einer heutigen Pressemitteilung der MVG hervor. Ziel ist es, elektrische Linienbusse gemeinsam zu entwickeln. Die Partnerschaft ist nicht exklusiv, das heißt, die SWM bindet sich nicht an MAN.

Die neue Partnerschaft ist nach Einschätzung der MVG ein Schritt weiter gegenüber der bisherigen Unterstützung der E-Mobilität im Linienverkehr. Konkret sollen SWM/MVG bereits in den Entwicklungsschritten dabei sein, wenn es um die Anforderungen an Linienbusse und deren mögliche Fahrzeugkonzepte geht.

Dies soll in gemeinsamen Workshops geschehen. Die Ergebnisse sollen in neue Prototypen einfließen, die von 2018 an gebaut werden. 2019 könnten diese erstmals bei der MVG in den testweisen Linienbetrieb gehen. Die Serienreife ist für 2020 angestrebt. (geo)