Der E-Flitzer namens Moritz ist für 34,90 Euro pro Tag in Bruchsal erhältlich. Bild: © Stadtwerke Bruchsal

"Moritz" rollt demnächst durch Bruchsal

Stadtwerke starten E-Roller-Sharing mit Fahrzeugen im Stil der 60er Jahre.

In der kommenden Woche gehen die Stadtwerke Bruchsal mit einer neuen Idee für E-Mobilität an den Start – einem E-Roller-Sharing. Nach der Anschaffung eines Prototyps im vergangenen Jahr, ein in Retroblau mit Chrom-Applikationen und Weißwandreifen gehaltener E-Roller im Stil der Sechzigerjahre – haben die Stadtwerke vor wenigen Tagen die Lieferung von 20 E-Rollern in Empfang genommen.

Seit einigen Tagen ist ein Promo-Team der Stadtwerke in der Bruchsaler Innenstadt im Einsatz, um für "Moritz" die Werbetrommel zu rühren. Im Gepäck haben sie Smartphones sowie ein Tablet, auf denen sie die neue "Moritz"-App vorführen. Dort ist auch die "Free Floating Zone" dargestellt, innerhalb derer die E-Roller gemietet und abgestellt werden können. Diese Zone deckt – in einem ersten Entwurf – die Kernstadt ab.

Offizieller Startschuss mit Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick ist am 27. März. Die App ist einen Tag später verfügbar. Ab da kann der Fahrspaß beginnen. (wa)