Alexander Nothaft, Betreuer für kommunale Kunden bei der N-Ergie, übergibt Bürgermeister Michael Pfanzer und den Gemeindearbeitern Reinhold Veeh und Herbert Hauf den Street-Scooter. Bild: © N-Ergie

N-Ergie stellt Street-Scooter zur Verfügung

Die bayerische Gemeinde Oberickelsheim testet eine Woche lang einen Street-Scooter des Nürnberger Versorgers.

Der rein elektrische Street-Scooter von N-Ergie hat eine Reichweite von rund 100 Kilometern. Das Nutzfahrzeug kann mit bis zu 720 Kilogramm beladen werden. Es besitzt einen Elektromotor mit Lithium-Ionen-Batterie und erzeugt beim Bremsen oder im antriebslosen Rollen Energie. Diese wird zum Laden der Batterie während des Fahrens genutzt.

Die Gemeinde Oberickelsheim kann nun mit dem Fahrzeug eine Woche Erfahrung im täglichen Betrieb sammeln.

Eine der größten elektrisch betriebenen Flotten

Ihren eigenen Fuhrpark stellt die N-Ergie sukzessive auf Elektrofahrzeuge um und setzt bereits über 100 Elektroautos für Dienstfahrten ein. Damit verfügt sie über eine der größten elektrisch betriebenen Flotten. (sg)