Pedelec von Mainova im Rahmen einer 150 € Förderungsaktion
Bild: Mainova

Schlechte Noten für Elektroräder

Kaum ein gutes Haar lassen ADAC und Stiftung Warentest an den neuen E-Bikes. Gravierende Fehler führten häufig zur Note mangelhaft.

Ein aktueller Test von ADAC und Stiftung Warentest ergab, dass Elektrofahrräder oft fehlerbehaftet sind. So haben neun Modelle die Note mangelhaft erhalten. Die Gründe sind vielfältig: Rahmen- und Lenkerbrüche, schlechte Bremsen und Strahlungsemissionen der Elektromotoren sind für das schlechte Ergebnis verantwortlich. Damit sei der Test noch mal schlechter ausgefallen als eine Überprüfung vor zwei Jahren, stellte Stiftung Warentest fest.

"Weder der Name des Herstellers noch der Preis sind verlässliche Indikatoren für die Qualität eines Elektro-Fahrrads. Verbraucher können sich nur durch umfangreiche Produkttests informieren, um sich ein eigenes Urteil zu bilden", so das Fazit des ADAC. (msz)