Bayreuths Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe und Stadtwerke-Sprecher Jan Koch nehmen die Schnellladesäule in Betrieb.
Bild: © Stadtwerke Bayreuth

Schnell Strom tanken in Bayreuth

Die Stadtwerke nehmen ihre siebte Ladesäule für E-Autos in Betrieb – einen Schnelllader.

Ein fast leerer Akku beim Elektroauto muss in Bayreuth niemandem die Schweißperlen auf die Stirn treiben. Dazu beigetragen haben die Stadtwerke Bayreuth, die in den vergangenen Monaten sechs Ladesäulen aufgestellt haben.

Jetzt kam die siebte Säule auf dem Parkplatz „Am Sendelbach hinzu. Dort können E-Autos besonders schnell laden, erklärt Jürgen Bayer, Geschäftsführer der Stadtwerke Bayreuth. Eine Ladeleistung von bis zu 50 Kilowatt sorgt dafür, dass ich in einer Stunde Strom für gut 300 Kilometer tanken lässt - sofern das die Batterietechnik des Autos unterstützt. Der Strom für 100 Kilometer kostet in dieser Konstellation 7,60 Euro für Stadtwerke-Kunden.

Stadtwerke nehmen Parkhäuser ins Visier

In puncto E-Mobilität nimmt der Versorger nun seine Parkhäuser ins Visier: Diese sollen mit Lademöglichkeiten ausgestattet werden. Außerdem werde auf dem Dach des Parkhauses Oberfrankenhalle/Sportpark bald eine Photovoltaikanlage installiert. „So können die E-Autofahrer im Parkhaus Sonnenstrom direkt vom Dach tanken“, meint Bayer.

Die neuen Ladesäulen der Stadtwerke Bayreuth gehören dem „Ladeverbund+“ an – ein Zusammenschluss hauptsächlich fränkischer Unternehmen. (wa)