Eduard Böger, Aufsichtsratsvorsitzender der Stadtwerke Bad Salzuflen (links im Bild) und Geschäftsführer Volker Stammer (rechts im Bild) sind erfreut über die E-Mobilität.
Bild: © Stadtwerke Bad Salzuflen

Stadtbusbetrieb wird in Bad Salzuflen elektrisch

Dem neuem Konzept des Stadtwerke-Aufsichtsrates folgte nun bereits die erste Testfahrt mit einem E-Bus.

Zwölf Ortsteile, 100 Quadratkilometer Fläche und rund 56.000 Einwohner: Seit 25 Jahren gewährleistet der Stadtbus die Beweglichkeit innerhalb der Stadtgrenzen und darüber hinaus.

Die Stadtwerke als Stadtbusbetreiber erarbeiteten ein neues Konzept, das vorsieht, den Stadtbusbetrieb mit seinen sechs Bussen ab 2022 vollständig auf Elektromobilität umzustellen.

Liniennetz ist sehr gut geeignet

Stadtwerke Geschäftsführer, Volker Stammer, erklärt das Konzept: "Eine Machbarkeitsstudie hat gezeigt, dass unser Liniennetz für den Elektrobetrieb sehr gut geeignet ist, so dass auch keine Betriebsplanänderung erforderlich wird."

Es werden vollelektrische Batteriebusse von Mercedes (E-Citaro) eingesetzt. Während ein Dieselbus aktuell etwa 350 Tonnen CO2 pro Jahr ausstoße, würde der E-Citaro nach dem aktuellen bundesweiten Strommix rund 200 Tonnen CO2 pro Jahr emittieren, so Stammer.

Rund 43 Prozent Einsparung

Allein dadurch ergäbe sich eine jährliche CO2 Einsparung von etwa 43 Prozent. "Da wir aber die E-Busse ausschließlich mit Ökostrom betreiben werden, ist die CO2 Bilanz noch einmal deutlich besser in der Gesamtbetrachtung – auch unter Berücksichtigung der Produktionskette der Fahrzeuge", betont der Geschäftsführer.

Die Ladetechnik für die Busse soll am Städtischen Baubetriebshof installiert werden. Die Mehrkosten für den Elektrobetrieb betragen insgesamt knapp 200.000 Euro pro Jahr und werden vollständig von den Stadtwerken getragen, so dass für Fahrgäste keine Mehraufwendungen entstünde.

Mehr Lebensqualität für die Stadt

Aufsichtsratsvorsitzende Eduard Böger freut sich über die neuen Entwicklungen: "Sowohl für die Stadt als auch die Stadtwerke ergibt sich durch die Umstellung auf Elektrobusse ein großer Nutzen. Lärm- und CO2 Minderung tragen zu mehr Lebensqualität in unserer Stadt bei."

Auch als Kur- und Tourismusstandort würde mit den stadtbildprägenden leisen Stadtbussen ein Zeichen gesetzt. Zudem könnten sich die Stadtwerke im Wettbewerb noch stärker als umweltfreundlicher und moderner Energie- und Mobilitätsanbieter positionieren. (ab)