Stadtwerke-Geschäftsführer Michael Fiedeldey (links) und Oberbürgermeister Andreas Starke nehmen eine E-Ladesäule auf dem Parkplatz der Veranstaltungshalle Brose Arena in Betrieb.
© Stadtwerke Bamberg

Stadtwerke Bamberg bauen E-Säulennetz aus

Bis Jahresende werden Fahrer von E-Autos an über 30 Ladestationen in Bamberg Ökostrom tanken können.

Bisher konnten Elektrofahrzeuge im Bamberger Stadtgebiet nur an sieben Ladestationen betankt werden. Doch vor wenigen Tagen viel der Startschuss für das Jahresziel von 30 E-Tankstellen bis Jahresende: Die Bamberger Stadtwerke weihten gemeinsam mit Oberbürgermeister Andreas Starke bereits die ersten zwei Ladesäulen des Ausbauprojekts ein, teilte der Energieversorger mit.

Die Ladesäulen mit einer Leistung von 22 kW sind Teil des europaweiten Ladeverbunds „New Motion“. Mit einer kostenlosen Kundenkarte können Autofahrern ein Netz aus 50 000 Ladestationen nutzen. Eine App bietet zusätzlich eine Übersicht über Tankstationen in der Nähe und informiert über Tankkosten.

Nachfrage steigt auch bei privaten Einrichtungen

Die Nachfrage an Ladestationen steigt nicht nur im öffentlichen Raum, sondern auch private Unternehmen, wie Hotels, Supermärkte und Praxen wollen ihren Kunden die Möglichkeit bieten ihr Auto zwischenzuladen. (ls)