Nur wenige Städte in Deutschland sind groß genug, um Carsharing wirtschaftlich betreiben zu können. Das belegt eine Studie der Wirtschaftsberatungsgesellschaft A.T. Kearney.
Bild: © Montri/AdobeStock

Studie: Carsharing rechnet sich meistens nicht

Wer überall mit seinem Handy ein Auto mieten kann, braucht kein eigenes mehr. Das versprechen viele Carsharing-Anbieter. Eine Studie zweifelt allerdings daran, dass allzu viele Autofahrer deshalb auf ihre eigenen vier Räder verzichten.

Carsharing ist laut einer Studie der Unternehmensberatung A.T. Kearney nur für fünf Prozent der Deutschen eine potenzielle Alternative zum eigenen Auto. Nur wenige Städte in Deutschland seien außerdem dicht genug bevölkert, um Carsharing wirtschaftlich betreiben zu können, heißt es in der Studie,...

Jetzt weiterlesen mit

  • Zugriff auf alle ZfK+ Inhalte
JETZT KOSTENLOS TESTEN & ABONNIEREN