Bild: © Stadtwerke Witten/Sascha Kreklau

SW Witten kooperieren mit Trianel beim Ladesäulen-Ausbau

Das Stadtwerkenetzwerk übernimmt die operative Betriebsführung für die kommunale Ladeinfrastruktur. Trianel betreut mittlerweile rund 100 Ladepunkte, das Interesse an der Diensleistung wachse stetig.

Im Stadtgebiet von Witten im Südosten des Ruhrgebiets gibt es bereits zwei öffentliche Ladestationen, sechs weitere mit einer Leistung von je 2 mal 22 kW kommen jetzt hinzu. Mit der operativen Betriebsführung seines wachsenden Ladesäulen-Parks hat der kommunale Versorger jetzt die Stadtwerkekooperation Trianel betraut. "Durch die Zusammenarbeit mit Trianel können wir unsere Ladeinfrastruktur effizient bewirtschaften und unseren Kunden Servicevorteile sowie komfortable Abrechnungsmethoden bieten", erklärt Andreas Schumski, Geschäftsführer der Stadtwerke Witten. Das Unternehmen ist Gesellschafter der Trianel GmbH und hält 3,75 Prozent der Anteile an der Kooperation.

Stadtwerke wählen Soft- und Hardware selber aus

"Gemäß unserer Unternehmensphilosophie bietet Trianel den Stadtwerken ein neutrales Angebot, das an keinen Hard- und Softwarehersteller gebunden ist", betont Jan Scheffczyk, Leiter Netzwerke und Neue Technologien bei Trianel. Die Stadtwerke kännten die passende Hard- und Software selbst auswählen und bestimmten die Leistungstiefe bei der Bewirtschaftung der Ladeinfrastruktur selbst.

Seit der Entwicklung der operativen Betriebsführungen von Ladesäulenparks vor 10 Monaten habe Trianel bereits vier Kunden für diese neue Dienstleistung gewinnen können. "Derzeit betreuen wir rund 100 Ladepunkte", so Scheffczyk auf ZfK-Anfrage. Das Interesse an der operativen Betriebsführung von Ladesäulenparks wachse und "wir sind optimistisch hier in diesem Jahr noch weitere Kunden gewinnen zu können".

Vom Stationsboarding bis zur Tarifpflege

Die operative Betriebsführung für Ladeinfrastrukturen umfasst die Abwicklung unterschiedlicher Prozesse. Dazu gehören das Stationsboarding und die Konfiguration sowie die Einspielung von Firmware-Updates und Services-Releases, aber auch die Remote-Entstörung und die Koordination und Dokumentation von Servicemaßnahmen. Des Weiteren übernimmt Trianel die Tarifpflege, die Prüfung des Rechnungseingangs von Fremd-Ladesäulenbetreibern (CPO), das Ladekartenmanagement, das Monitoring und Reporting der Ladesäulen und die Verwaltung von Nutzerzugängen. (hoe)