E-Mobilität

Potsdamer können ihre E-Autos jetzt schneller Laden

Mit der neuen Schnellladesäule soll ein E-Fahrzeuge innerhalb von 30 Minuten voll aufgeladen werden. Darüber hinaus wurde das Ladeinfrastrukturnetz weiter ausgebaut.
21.08.2020

Geschäftsführer der Energie und Wasser Potsdam (EWP), Sophia Eltrop und Eckard Veil, nahmen die Anlage im Herzen Potsdams in Betrieb.

In der brandenburgischen Landeshauptstadt wurde die erste Schnellladesäule von Energie und Wasser Potsdam (EWP) in Betrieb genommen. Diese ermögliche es auf dem Kurzzeitparkplatz, Fahrzeuge innerhalb von 30 Minuten voll aufzuladen, teilen die Stadtwerke Potsdam mit.

Jeweils zwei beschilderte Parkplätze vor der Ladesäule sind ausschließlich für Elektrofahrzeuge reserviert und stehen während des Ladevorgangs kostenlos zur Verfügung. Die Ladepunkte sind mit Ladekabeln und Steckern für die gängigen Ladesysteme – CCS, Chademo und AC Typ2 – ausgestattet und können mit bis zu 50 Kilowatt (Gleichstrom)…

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In