Der VW Eco Up ist seit Herbst 2012 im Handel. Bild: Volkswagen

Neuzulassungen für Erdgasfahrzeuge ziehen an

Im Juni habe es so viele Neuzulassungen für Erdgasfahrzeuge wie seit vier Jahren nicht mehr gegeben, so Erdgas Mobil. Grund sei der VW eco up.

Eine neue Bestmarke seit vier Jahren haben erdgasbetriebene Fahrzeuge im letzten Monat erreicht: Im Juni verzeichnete das Kraftfahrt-Bundesamt rd. 860 Neuzulassungen der Autos mit dem Alternativantrieb. Auch insgesamt lasse sich ein Trend zum Erdgasauto ausmachen: In den ersten sechs Monaten dieses Jahres wurden rd. 4300 Erdgasfahrzeuge neu zugelassen, teilte der Verein Erdgas Mobil mit. Das seien 1200 Neuzulassungen mehr als im Vorjahreszeitraum – obwohl sich der gesamte Pkw-Markt gegenüber dem Vorjahreshalbjahr um 8,1 % zurückentwickelt habe. Allerdings fällt der Anteil der Neuzulassungen im Pkw-Markt bei Erdgasfahrzeugen für das erste Halbjahr mit 0,2 % immer noch recht mager aus. Auf geringfügig mehr Prozentanteile kommen Hybrid-Autos mit 0,8 % am Pkw-Markt. Elektrofahrzeuge erreichen im ersten Halbjahr 2012 ebenfalls nur einen Anteil von 0,2 % am Gesamt-PkW-Markt. Allerdings konnten im Juni sowohl Elektrofahrzeuge mit fast 90 % als auch Erdgasfahrzeuge mit 22 % mit einem deutlichen Neuzulassungsanstieg im Vergleich zum Vorjahresmonat auf dem Pkw-Markt punkten.

Treiber für den Zuwachs an Erdgasfahrzeugen sei der seit Herbst 2012 erhältliche VW eco up, begründete der 2009 gegründete Verein Erdgas Mobil den Zuwachs. Mit Tankkosten von rd. 3 € auf 100 km und einer CO2-Emission von 79 Gramm pro Kilometer wecke das Fahrzeug das Interesse von Autofahrern und Flottenbetreibern.

Der Verein, der seit zehn Jahren den Bau von mehr als 500 Erdgastankstellen in Deutschland begleitete, wählte zudem sein Kontrollgremium für die kommenden vier Jahre neu. Dr. Gerhard Holtmeier, Vorstand der Thüga AG, wurde im Amt des Aufsichtsratvorsitzenden für weitere vier Jahre bestätigt. Sein erster Vertreter ist Ulrich Danco, Geschäftsführer von Eon Vertrieb Deutschland. Zweiter Vertreter wurde Christian Haferkamp, Geschäftsführer der EWE Vertrieb GmbH. (sg)