Von links: Holger Sprung, Geschäftsführer MoviaTec, Jeannine Schneider, Leiterin Personal und Recht bei Eins, und Jens Kliemt, Leiter innovative Geschäftsfelder bei Eins, freuen sich über die Vertragsunterzeichnung.
Bild: © Ontras

Eins Energie trennt sich von CNG-Tankstellen

Der sächsische Versorger gibt sechs Erdgas-Zapfsäulen ab. Künftig kümmert sich ein Erdgas-Experte um die Standorte.

Die Eins Energie aus Sachsen hat ihre sechs CNG-Tankstellen aufgegeben. Nun ist die Movia Tec als Infrastrukturspezialist für Erdgas als Kraftstoff mit dem Betrieb betraut.

Während sich der sächsische Versorger also vom compressed natural Gas verabschiedet, will Movia Tec sein Port-Folio aufstocken. Bei den nun frisch auf zehn angewachsenen Standorten soll es nämlich nicht bleiben. Das Unternehmen aus Leipzig will noch in diesem Jahr weitere Tankstellen neu bauen.

Erdgas erlebt Renaissance

Nicht der schlechteste Plan, in Anbetracht der Zahlen des Kraftfahrtbundesamtes: Allein vergangenes Jahr wurden über 10.000 CNG-Autos neu zugelassen – rund dreimal so viele wie im Vorjahr. Auch im Schwerlastverkehr kommt Erdgas langsam in Mode, was nicht zuletzt an der jüngst verabschiedeten Mautbefreiung und Investitionszuschüssen liegt. (ls)