Warnstreiks im Nahverkehr

Für heute (25. Feb.) hat die Gewerkschaft Verdi zu ganztägigen Warnstreiks in mehreren Bundesländern im Nahverkehr aufgerufen.

In Sachsen fordert Verdi für 3500 Beschäftigte im im öffentlichen Dienst ein deutlich höheres Einkommen. Außerdem sollen die Dienstzeiten für Bus- und Straßenbahnfahrer spürbar gesenkt werden. Von 3 Uhr morgens an sollen in Dresden, Zwickau und Chemnitz keine Busse und Straßenbahnen mehr fahren.

Ebenfalls betroffen von Warnstreiks ist Sachsen-Anhalt. Dort stellen sich die Taxifahrer derweil auf ein lukratives Geschäft ein: Laut MDR Sachsen-Anhalt macht sich das Bundesland auf den Ansturm für alternative Mitfahrmöglichkeiten gefasst. Die Taxizentren wollen alle verfügbaren Taxis bereit stellen. Bereits jetzt gäbe es außerordentlich viele Vorbestellungen. Betroffen sind die Städte Dessau, Halle, Naumburg, Weißenfels, Zeitz, Hohenmölsen und Bad Bibra. (sg)