Die Schwebebahn der Wuppertaler Stadtwerke Bild: Wuppertaler Stadtwerke

Schwebebahn liegt vorerst still

Vor fast einem Monat ging die Wuppertaler Schwebebahn nach dem Bruch einer Stromschiene außer Betrieb. Vorerst bleibt sie das auch.

Die Untersuchungen der Gutachter deuten darauf hin, dass der Stromabnehmer  möglicher Verursacher für das Ablösen der Stromschiene der Schwebebahn sein könnte. Dieser soll in der Linkskurve von der Stromschiene abgerutscht sein und dann die Aufhängungen der Stromschiene zerstört haben, teilten die Stadtwerke Wuppertal mit. Eigentlich sei in diesem Fall eine Sollbruchstelle am Stromabnehmer vorgesehen, die für ein Abreißen des Bauteils sorge. Diese habe aber versagt. Weitere Untersuchungen sollen nun den Verdacht bestätigen. Aus diesem Grund kann die Schwebebahn weiterhin nicht in Betrieb genommen werden. (sg)