Deutsche Bahn: Grüner Strom für Stammkunden

Ab 1. April sollen Stammkunden der Deutschen Bahn in den deutschen Fernverkehrszügen komplett Co2-frei fahren können.

22 % des Stroms, den die DB verbraucht, kommt aus erneuerbaren Energien. Bis zum Jahr 2050 plant die Bahn komplett auf Ökostrom umzustellen. Um ihrem Ziel näher zu kommen, hat das Unternehmen jetzt erklärt, dass sie für Kunden, die eine Bahncard oder Zeitkarte besitzen die entsprechende Menge Ökostrom ins Bahnnetz einspeisen will. Auch Kunden, die nicht zu den Stammkunden zählen, können sich am umweltschonenden Bahnfahren beteiligen. Mit einem Aufpreis von 1 € können auch diese ökostrommäßig unterwegs sein.

Bahnchef Rüdiger Grube, dessen Vertrag am Mitwoch um weitere fünf Jahre bis 2017 verlängert wurde, sieht die Deutsche Bahn auf dem Weg als Vorreiter in Sachen Umwelt im Vergleich zu anderen Verkehrsträgern. Künftig will die Bahn, die als einer der größten Energieverbraucher Deutschlands gilt, für mindestens 75 % aller Fahrten im Fernverkehr erneuerbare Energien einsetzen. (sg)