Georg Hohmann

Georg Hohmann kündigt bei Braunschweiger Verkehrs-AG

Der Vorstand der Braunschweiger Verkehrs-AG reichte am 21. Juni die vorzeitige Kündigung seines Vertrages zum 31. März 2014 ein.

Georg Hohmann, Vorstand der Braunschweiger Verkehrs-AG, kündigt vorzeitg seinen Vertrag. Hohmann begründete seine Entscheidung mit den seit Monaten geführten und nicht enden wollenden politischen Debatten über Rasengleise, Stadtbahnverlängerungen und Nachtlinien zwischen den Parteien. "Es kann nicht sein, dass die Verkehrs-AG zum Spielball von politischen Auseinandersetzungen wird", führt Hohmann aus. Er hofft, mit seiner Entscheidung ein Zeichen setzen zu können, damit die Verkehrs-AG sich wieder auf das Wesentliche konzentrieren kann.

Nach der Restrukturierung und der Neuorientierung in den letzten Jahren steht die Verkehrs-AG heute besser als je zuvor da. "Wir haben glänzende wirtschaftliche Ergebnisse, steigende Fahrgastzahlen und ein gutes Image bei den Braunschweigern.", erklärt Hohmann. Seit dreizehn Jahren ist Georg Hohmann für die Verkehrs-AG als Vorstand tätig und seit 2009 alleiniger Vorstand des Unternehmens. Ebenso zeichnete er in den Jahren allein-verantwortlich für die Mundstock-Gruppe. (al)