Am Donnerstag (9. August) kam es gegen 6 Uhr im Mannheimer Zentrum zu einem Auffahrunfall zweier Straßenbahnen. Bild: © Uwe Anspach / dpa

Mannheim: Zwei Straßenbahnen fahren aufeinander

Bei einem Auffahrunfall zweier Straßenbahnen am Morgen in Mannheim sind mehr als 20 Menschen verletzt worden – die meisten erlitten aber nur leichte Verletzungen.

Am Donnerstag (9. August) um 6 Uhr fuhren auf dem Kaiserring/Höhe Haltestelle Kunsthalle in Mannheim zwei Straßenbahnen aufeinander. Es mussten zwei Schwer- und 19 Leichtverletzte versorgt werden. Die beiden Straßenbahnen konnten selbstständig weiterfahren, berichtete das Polizeipräsidium Mannheim.

Wie es zu dem Zusammenstoß kommen konnte, ist bislang unklar. Gegen 6 Uhr prallte den Behörden zufolge eine Straßenbahn der Linie 5 an der Haltestelle Kunsthalle in der Innenstadt auf eine vorausfahrende Bahn, die in Richtung Hauptbahnhof unterwegs war. "Der Rettungsdienst ist mit vielen Fahrzeugen vor Ort", hieß es von Seiten der Polizei. Nicht unproblematisch war, dass sich der Unfall zur morgendlichen Rushhour ereignete. Verkehrsbehinderungen waren die Folge. (al)