Bis 2030 sollen die Busse in Bonn nur noch mit Elektroantrieb unterwegs sein. An diesem Ziel halten die Stadtwerke trotz Startschwierigkeiten fest.
Bild: © SWB

Nach Startschwierigkeiten: Bonn setzt weiter auf E-Busse

Die ersten sechs Elektrobusse im Bonner ÖPNV haben nicht gehalten was sie versprochen haben – trotzdem wollen die Stadtwerke bis 2030 komplett auf E-Mobilität umsteigen.

Sie brachten die Stadtwerken Bonn (SWB) in große Schwierigkeiten: Die sechs Elektrobusse vom Hersteller Sileo aus Salzgitter lagen vor allem in den Wintermonaten deutlich hinter der erwarteten Leistung. Zuletzt mussten fünf der sechs Busse sogar zurück zum Hersteller, um nachgerüstet zu werden. In Anbetracht der unzuverlässigen Sileo-Modelle, gab sich Michael Henseler, Pressesprecher der SWB, Anfang des Jahres wenig zuversichtlich, was die Umrüstungspläne der Dieselflotte betraf: "Eine kurzfristige komplette Umstellung der Dieseltechnologie auf Elektromobilität scheint derzeit nicht realisierbar." Ein paar Monate später stehen die Zeichen nun wieder auf E-Mobilitäts-Ausbau. Der Versorger schafft sieben neue E-Busse an.

Vier Solo- und drei Gelenkbusse sollen Ende dieses Jahres oder spätestens Anfang 2019 die Flotte der „SWB Bus und Bahn“ ergänzen. Aktuell laufen die Förderanträge für die sieben neuen Modelle bei Bund und Land. Anschließen startet die europaweite Ausschreibung für die Busse; ob Sileo sich erneut am Verfahren beteiligt und einen Zuschlag erhält, bleibt offen. Fest steht: Die Subventionieren für die „erkrankten“ Sileo-Busse laufen im Rahmen des EU-Projekts „ZeEus“ (Zero Emission Urban Bus System) diesen Sommer aus. Anschließend soll eines der ausgeliehenen Fahrzeuge dauerhaft in die SWB-Flotte aufgenommen werden.

Bis 2030 sollen 200 Busse des Bonner ÖPNV fossilfrei unterwegs sein

Auch wenn sich Bonns Oberbürgermeister Ashok Sridharan als Aufsichtsratsvorsitzender und Anja Wenmakers, Geschäftsführerin von SWB Bus einig sind, dass eine kurzfristige Umrüstung der Busflotte auf Elektroantriebe nicht realisierbar ist, bleibt das große Ziel bis 2030 einen fossilfreien ÖPNV zu betreiben, weiterhin bestehen. (ls)