Eine Tram (Straßenbahn) der Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG), einer Tochter der Stadtwerke München (SWM) Bild: © MVG

Verdi bestreikt Münchner Verkehrsgesellschaft

Am Dienstag bis frühen Nachmittag bricht der Nahverkehr in der Bayernmetropole weitgehend zusammen. Verdi baut mit einem Warnstreik Druck auf zu den Verhandlungen über einen neuen Haustarifvertrag.

In Deutschlands Einpendler-Hauptstadt München fahren am Dienstag bis circa 14.30 Uhr voraussichtlich nur S-Bahnen, zwei der zehn Tramlinien und die Hälfte der Busse. Die U-Bahn bleibt bis dahin wohl komplett in den Betriebshöfen. Grund: Die Gewerkschaft Verdi hat alle Mitarbeiter im Fahrdienst der...

Jetzt weiterlesen mit

  • Zugriff auf alle ZfK+ Inhalte
JETZT KOSTENLOS TESTEN & ABONNIEREN