ÖPNV

Wuppertaler Schwebebahn geht werktags außer Betrieb

Hoher Verschleiß, Lärm, mysteriöse Schäden: Die weltbekannte Wuppertaler Schwebebahn wird werktags außer Betrieb genommen. Für rund ein Jahr müssen ihre Nutzer in Busse umsteigen.
12.08.2020

Montags bis freitags werden in den nächsten Monaten Reparaturen und Testfahrten für die Ursachensuche nach den Schäden an der Wuppertaler Schwebebahn stattfinden.

Ausgerechnet mit dem Schulbeginn in NRW müssen die Wuppertaler von diesem Mittwoch an auf das Rückgrat ihres Nahverkehrs verzichten. Die Wuppertaler Schwebebahn wird wegen mysteriöser Schäden wie geplant für etwa ein Jahr werktags außer Dienst gestellt. Montags bis freitags werden nun Reparaturen und Testfahrten für die Ursachensuche stattfinden.

Laute Wagen, vermehrte Vibrationen

Im Frühjahr, als die Wagen coronabedingt kaum besetzt waren, traten die mysteriösen Probleme auf. Die Anwohner wunderten sich über die ungewöhnlich lauten Wagen. Vibrationen nahmen zu. Statt nach einem Jahr und 60.000…

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In