Auf dieser Seite können Sie sich in Ihr bestehendes Account einloggen oder für ein neues Account registrieren.
Der Freistaat Thüringen beendet die Organleihe mit der Bundesnetzagentur im kommenden Jahr. Die Ausgestaltung der neuen Behörde gestaltet sich schwierig. mehr...
Eine höhere CO2-Bepreisung und steuerliche Anreize bei der energetischen Sanierung: Dafür plädierten Fachleute bei einer Klimakonferenz.mehr...
Die Energiewende im Gebäudesektor ist am wirtschaftlichsten im Technologiemix. So das Fazit einer neuen Studie der Dena.mehr...
Mit 6,792 Cent liegt die Umlage um 1,3 Prozent niedriger als im laufenden Jahr. Grund ist das gut gefüllte EEG-Konto.mehr...
Die EU-Kommission sorgt mit ihrem Vorschlag einer europäischen Organisation für Strom-Verteilnetzbetreiber weiter für erhebliche Irritationen. Das Bild zeigt das Palais Berlaymont in Brüssel, den Sitz der EU-Exekutive., Bild: Schmuttel  / pixelio.de
Vor allem die Zusammensetzung und Kompetenzen der "EU DSO Entity" ist umstritten. Die Stadtwerke fürchten eine Dominanz der Energiemarktriesen.mehr...
Die Kommission macht Ernst: Es stehen Milliarden Euro zur Verfügung, um in das Segment einzusteigen. Nun ist eine "industrielle Roadmap" gefordert. mehr...
Die geplante europäische Organisation für Strom-Verteilnetzbetreiber ist weiterhin ein Reizthema. Das zeigt sich bei der CEDEC-Jahreskonferenz.mehr...
Monsanto, Hersteller des umstrittenen Pflanzenschutzmittel Glyphosat, erschien nicht zu einer Anhörung im Europaparlament und verlor prompt den Zugang dazu. mehr...
Ein Schornstein des Heizkraftwerks Chemnitz., Bild: Eins/Peter Zschage
Der CO2-Mindestpreis, den Präsident Emmanuel Macron am Dienstag bekräftigt hat, würde bewirken, dass Deutschland seinem Klimaziel näher kommt.mehr...
Allein am vergangenen Wochenende sollen 7000 Bürger gegen das Steinkohlekraftwerk der Stadtwerke München ihre Unterschrift eingereicht haben.mehr...
Der Allianz Climate and Energy Monitor bilanziert: Die Bemühungen der G20-Länder reichen nicht, um die Erderwärmung unter zwei Grad zu halten.mehr...
Staaten, die jetzt in ehrgeizigen Klimaschutz investieren, fördern ihr Wirtschaftswachstum, andere verlieren – so die Botschaft einer OECD-Studie.mehr...
Der Hauptsitz der Kommunalen Wasserwerke Leipzig (Archivbild)., Bild: KWL GmbH
Die Schweizer Großbank UBS lässt ihre Niederlage gegen die Kommunalen Wasserwerke Leipzig in einer Prozessserie nicht auf sich sitzen.mehr...
Die ostwestfälische Stadt Schloß Holte-Stukenbrock gründet ein neues Kommunalunternehmen. Gas- und Stromnetz betreibt Westfalen Weser Netz.mehr...
Die Bundesnetzagentur veröffentlicht den sektoralen Produktivitätsfaktor für Gasnetzbetreiber. Die Verbände VKU und BDEW fordern Nachbesserungen.mehr...
Im Süden ergab jede zweite Stromnetz-Ausschreibung einen neuen Betreiber. Dies ist ein Ergebnis der umfassendsten Studie zum Thema. mehr...
Lesehilfe: In den Onlineauftritten der wichtigsten Regionalzeitungen verteilten sich 2016 die Energie-Artikel wie auf dem Balken links: 65 Prozent davon oder genau 3193 Berichte handelten von Elektromobilität.
Von diesen 3193 erwähnte jeder zehnte Artikel Politiker (größte rasengrüne Blase in der ersten Blasen-Zeile, rechts). In nur fünf Prozent kamen Stadtwerke vor (kleinste rasengrüne Blase in der ersten Blasen-Zeile, links). 
Heißt unterm Strich: "Stadtwerke und E-Mobilität" zusammen gelangten nur in 3,25 Prozent aller Energie-Artikel von Regionalzeitungen (fünf Prozent von 65 Prozent)., Grafik: Pressrelations
Wenn sich Publikumsmedien 2016 mit Energie befasst haben, dann zu höchstens 16 Prozent mit der Energiewende. Stadtwerke punkteten bei anderen Themen.mehr...
Es ist zwar noch unklar, ob Sigmar Gabriel Kanzlerkandidat wird. Aber die alleinige mediale Aufmerksamkeit zu Energiefragen war ihm im Sommer sicher.mehr...
Allen Vorurteilen zum Trotz: Stadtwerke werden in Digitalisierungsthemen medial am meisten erwähnt. Das ergibt das "Medienecho Energiewende".mehr...
Noch stockt die Verkehrswende. Was wäre Ihrer Meinung nach die beste Maßnahme, die E-Mobilität in Deutschland voranzutreiben?mehr...
Derzeit finden 32 Prozent der ZfK-Online-Leser, schwarz-gelb setzt sich für kommunalwirtschaftliche Belange am stärksten einsetzt. Sehen Sie das auch so?mehr...
In der aktuellen Umfrage fragt die ZfK: Welche Koalition setzt sich für die kommunalwirtschaftlichen Belange ein? Machen Sie mit!mehr...
Sollte man bei Software-Attacken Lösegeld zahlen oder nicht? Nach technischen Problemen ist die neue ZfK-Umfrage jetzt wieder online.mehr...

STELLENMARKT

,

Social media

Folgen sie uns auf:
Facebook Twitter Xing

Zahl des monats

165 000

Megawatt betrug der Zubau an Ökostromleistung weltweit in 2016, berichtet die Internationale Energieagentur (IEA). Das ist ein Plus von acht Prozent gegenüber dem Vorjahr und umfasst nahezu zwei Drittel der neuen Stromerzeugung.