Auf dieser Seite können Sie sich in Ihr bestehendes Account einloggen oder für ein neues Account registrieren.
Gruppenbild mit Dame: Der Vorstand des Bundesverbandes Erneuerbare Energien mit Wirtschaftsministerin Brigitte Zypries und Staatssekretär Rainer Baake (links), Bild: BEE
Wirtschaftsministerin Brigitte Zypries kündigte beim BEE-Neujahrsempfang das Zurücknehmen der Förderung für fossil angetriebene Heizungen an.mehr...
Agora Energiewende stellte gestern die Studie Wärmewende 2030 vor. Das BMWi kündigte an, kommende Woche einen überarbeiteten Entwurf für das Gebäudeenergiegesetz ins Kabinett einzubringen. mehr...
Der VKU drängt die Regierung, endlich die Schlupflöcher zu schließen. mehr...
Die Sektorenkopplung bietet vor allem für Netzbetreiber und Unternehmen mit konsequenter Ausrichtung auf erneuerbare Energien Chancen. Dies ergab eine Expertenbefragung.mehr...
, Bild: Astronergy Frankfurt Oder
Entgegen Protesten aus der Branche werden die Importzölle auf chinesische Solarmodule um voraussichtlich 18 Monate verlängert.mehr...
Kommission zeigt sich zufrieden mit dem Stand der Energieunion. mehr...
Die Vertreter von 28 EU-Mitgliedsstaaten haben sich mehrheitlich gegen eine Verlängerung der Strafzölle auf Solarmodule aus China ausgesprochen.mehr...
EDF akzeptiert Entschädigungsangebot der französischen Regierung. Bis zur endgültigen Stilllegung ist es aber noch ein weiter Weg.mehr...
Das Europäische Parlament debattiert heute über eine Verschärfung des Emissionshandels. Morgen soll das Plenum abstimmen. Und England?mehr...
Agora blickt in die Zukunft: Strom aus Erneuerbaren versus fossilen Energien in zwölf Szenarien.mehr...
Umgestürzte Bäume oder abgebrochene Äste, die auf Freileitungen und Strommasten fallen, sorgen derzeit für Stromausfälle in der Bundesrepublik.mehr...
Arbeitsgemeinschaft Agora zieht gemischte Bilanz der Energiewende. Klimaziele 2020 sind in Gefahr. Wer noch Hausaufgaben machen muss.mehr...
Landes-Energieministerin Anja Siegesmund (Grüne) will die Regulierung regionaler Energienetze wieder nach Thüringen holen.mehr...
Das Bundeskartellamt hat seine Preismissbrauchsverfahren abgeschlossen. Die betroffenen Kunden erhalten 55 Mio. Euro zurück.mehr...
Insgesamt 1100 Netzgesellschaften haben gegen den künftigen Eigenkapitalzinssatz Rechtsmittel eingelegt. Darunter die Innogy-Töchter, sagt Vorstand Hildegard Müller der ZfK.mehr...
Rastätter Versorger Star setzt sich durch und erreicht damit sinkende Netzentgelte im eigenen Netzgebiet. EnBW sieht sich aber zu Unrecht am Pranger.mehr...
Lesehilfe: In den Onlineauftritten der wichtigsten Regionalzeitungen verteilten sich 2016 die Energie-Artikel wie auf dem Balken links: 65 Prozent davon oder genau 3193 Berichte handelten von Elektromobilität.
Von diesen 3193 erwähnte jeder zehnte Artikel Politiker (größte rasengrüne Blase in der ersten Blasen-Zeile, rechts). In nur fünf Prozent kamen Stadtwerke vor (kleinste rasengrüne Blase in der ersten Blasen-Zeile, links). 
Heißt unterm Strich: "Stadtwerke und E-Mobilität" zusammen gelangten nur in 3,25 Prozent aller Energie-Artikel von Regionalzeitungen (fünf Prozent von 65 Prozent)., Grafik: Pressrelations
Wenn sich Publikumsmedien 2016 mit Energie befasst haben, dann zu höchstens 16 Prozent mit der Energiewende. Stadtwerke punkteten bei anderen Themen.mehr...
Es ist zwar noch unklar, ob Sigmar Gabriel Kanzlerkandidat wird. Aber die alleinige mediale Aufmerksamkeit zu Energiefragen war ihm im Sommer sicher.mehr...
Allen Vorurteilen zum Trotz: Stadtwerke werden in Digitalisierungsthemen medial am meisten erwähnt. Das ergibt das "Medienecho Energiewende".mehr...
Die Bundesregierung hat den Beschluss zu bundeseinheitlichen Übertragungsnetzentgelten zwar vertagt, doch wie würden Sie entscheiden?mehr...
2017 steigt die EEG-Umlage. Würden sich die Auswirkungen auf den Strompreis begrenzen lassen, wenn andere Sektoren in das System einbezogen werden? mehr...
Die klassischen Ressorts Technik und Kaufmännisches – die wird es bei den Stadtwerken Hannover nicht mehr geben. Ein gutes oder ein schlechtes Vorbild?mehr...
Die Bundesregierung forciert ihre Anstrengungen in Sachen Energieeffizienz – aber reicht das aus, um die Klimaziele zu erreichen? Machen Sie mit!mehr...
  • Energiepreise

STELLENMARKT

,

Umfrage

Wie sinnvoll sind einheitliche Netzentgelte?

Die Bundesregierung hat ihr Vorhaben zu bundeseinheitlichen Übertragungsnetzentgelten zwar momentan von der Tagesordnung genommen, in der Diskussion bleibt es aber nach wie vor. Profitieren würden insbesondere der Norden und Osten der Republik, wo die Entgelte am höchsten sind. Wie sinnvoll ist das Vorhaben aus Ihrer Sicht?

Social media

Folgen sie uns auf:
Facebook Twitter Xing

Zahl des monats

4,5

Prozent beträgt das Minus an CO2-Ausstoß der Kraftwerke in den 28 EU-Staaten in 2016 gegenüber dem Vorjahr – und dies trotz eines um 0,5 Prozent höheren Stromverbrauchs. Laut Agora Energiewende lag dies am stärkeren Erdgas-Einsatz.