Auf dieser Seite können Sie sich in Ihr bestehendes Account einloggen oder für ein neues Account registrieren.
VKU-Hauptgeschäftsführerin Katherina Reiche und Berlinwasser-Chef Jörg Simon auf Baustellenbesuch am "Berliner Tunnel"., © hcn
Eine konsequentere Umsetzung des Verursacherprinzips fordert der VKU anlässlich des heutigen Tags der Daseinsvorsorge.mehr...
Die designierte neue Landesregierung aus CDU, Grünen und FDP plant bei der Digitalisierung Akzente zu setzen. Zusätzliche Investitionen in Glasfaser und E-Mobilität.mehr...
Die Kraftwerksbranche darf Kanzleramtschef Peter Altmaier wohl nicht als Verbündeten für die Einführung eines Kapazitätsmarkts ansehen.mehr...
Wirtschaftsministerin Brigitte Zypries hofft, dass das Mieterstromgesetz noch vor der Sommerpause durchs Parlament geht. Zur Stromsteuer äußerte sie sich auch.mehr...
Statoil richtet einen Blick in die globale Energiewelt von 2050. Die fossilen Energieträger werden weiterhin das Rückgrat der Versorgung sein. mehr...
"Der Rest der Welt ist noch enger zusammengerückt", verkündete die Bundesumweltministerin. In den USA verliert der US-Präsident wichtige Berater. mehr...
Bei der Landesenergiegesellschaft EVN denkt man darüber nach, neben der AKW-Ruine Zwentendorf ein konventionelles Kraftwerk zu errichten. mehr...
Entgegen Protesten aus der Branche werden die Importzölle auf chinesische Solarmodule um voraussichtlich 18 Monate verlängert.mehr...
Umweltstaatssekretär Jochen Flasbarth und der Generalsekretär der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD), José Ángel Gurría, stellen am 23. Mai 2017 in Berlin am Rande des "Petersberger Klimadialogs" die OECD-Studie „Investieren in Klimaschutz, investieren in Wachstum“ vor., Bild: hcn
Staaten, die jetzt in ehrgeizigen Klimaschutz investieren, fördern ihr Wirtschaftswachstum, andere verlieren – so die Botschaft einer OECD-Studie.mehr...
Greenpeace Energy hat einen neuen Solarstrom-Tarif entwickelt, bei dem ein Cent extra für den Strukturwandel in den Braunkohlerevieren abgeführt wird. mehr...
Der Test von Pflanzenöl bei Ortsnetztrafos ist nicht neu bei der EnBW-Netztochter. Nun aber will man das Öl mit regelbaren Trafos (Ronts) kombinieren.mehr...
Die Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR) haben sich zum dritten Mal in Folge freiwillig verpflichtet, ihre CO2-Emissionen zu reduzieren. Die neuen Maßnahmen:mehr...
Bundesnetzagentur verhängt Strafe von 100 000 Euro gegen Eon und Regiocom für Werbeanrufe ohne Einwilligung.mehr...
Nur Lekker Energie darf die Marke "lekker" im Kontext mit Energie nutzen. Auch bei Energydrinks. Das hat die kommunale Vertriebstochter durchgesetzt.mehr...
Kanzlei Menold Bezler vertrat regionalen Projektierer vor Verwaltungsgericht: Wetterdienst konnte Störungen und Gefahren durch Windräder nicht nachweisen.mehr...
In der Causa Eigenkapitalzinssätze Strom und Gas für die 3. Regulierungsperiode wird am 17. Januar 2018 erstmals mündlich in Düsseldorf verhandelt. mehr...
Lesehilfe: In den Onlineauftritten der wichtigsten Regionalzeitungen verteilten sich 2016 die Energie-Artikel wie auf dem Balken links: 65 Prozent davon oder genau 3193 Berichte handelten von Elektromobilität.
Von diesen 3193 erwähnte jeder zehnte Artikel Politiker (größte rasengrüne Blase in der ersten Blasen-Zeile, rechts). In nur fünf Prozent kamen Stadtwerke vor (kleinste rasengrüne Blase in der ersten Blasen-Zeile, links). 
Heißt unterm Strich: "Stadtwerke und E-Mobilität" zusammen gelangten nur in 3,25 Prozent aller Energie-Artikel von Regionalzeitungen (fünf Prozent von 65 Prozent)., Grafik: Pressrelations
Wenn sich Publikumsmedien 2016 mit Energie befasst haben, dann zu höchstens 16 Prozent mit der Energiewende. Stadtwerke punkteten bei anderen Themen.mehr...
Es ist zwar noch unklar, ob Sigmar Gabriel Kanzlerkandidat wird. Aber die alleinige mediale Aufmerksamkeit zu Energiefragen war ihm im Sommer sicher.mehr...
Allen Vorurteilen zum Trotz: Stadtwerke werden in Digitalisierungsthemen medial am meisten erwähnt. Das ergibt das "Medienecho Energiewende".mehr...
Sollte man bei Software-Attacken Lösegeld zahlen oder nicht? Nach technischen Problemen ist die neue ZfK-Umfrage jetzt wieder online.mehr...
Die Bundesregierung hat den Beschluss zu bundeseinheitlichen Übertragungsnetzentgelten zwar vertagt, doch wie würden Sie entscheiden?mehr...
2017 steigt die EEG-Umlage. Würden sich die Auswirkungen auf den Strompreis begrenzen lassen, wenn andere Sektoren in das System einbezogen werden? mehr...
Die klassischen Ressorts Technik und Kaufmännisches – die wird es bei den Stadtwerken Hannover nicht mehr geben. Ein gutes oder ein schlechtes Vorbild?mehr...

STELLENMARKT

,

Social media

Folgen sie uns auf:
Facebook Twitter Xing

Zahl des monats

33

Prozent geringer als im Vorjahreszeitraum war die Stromproduktion aus deutschen Kernkraftwerken in den ersten drei Monaten des Jahres. Als Ursache wnennt die
AG Energiebilanzen veränderte Revisionsplanungen.