Auf dieser Seite können Sie sich in Ihr bestehendes Account einloggen oder für ein neues Account registrieren.
Die EU sorgt auch für die rechtliche Klärung der seit 2011 gewährten Privilegierungen. Die Unternehmen erhalten dadurch Rechtssicherheit.mehr...
BWE und VDMA wollen erst eine Bilanz über Onshore-Wind-Ausschreibungen nach der dritten Ausschreibung machen. 2019 droht ein starker Einbruch beim Zubau. mehr...
Für die Lageberichte ein wichtiger Vergleichswert: Der Erdgasabsatz ist im ersten Quartal gestiegen. Verlierer waren nur Öl ohne Sprit, Wasser- und Kernkraft.mehr...
Sachverständige durften sich gestern im Wirtschaftsausschuss zum NEMoG äußern. Plötzlich ist die Vereinheitlichung von Netzentgelten wieder ein Thema.mehr...
Bei der Landesenergiegesellschaft EVN denkt man darüber nach, neben der AKW-Ruine Zwentendorf ein konventionelles Kraftwerk zu errichten. mehr...
Entgegen Protesten aus der Branche werden die Importzölle auf chinesische Solarmodule um voraussichtlich 18 Monate verlängert.mehr...
Kommission zeigt sich zufrieden mit dem Stand der Energieunion. mehr...
Die Vertreter von 28 EU-Mitgliedsstaaten haben sich mehrheitlich gegen eine Verlängerung der Strafzölle auf Solarmodule aus China ausgesprochen.mehr...
Umweltstaatssekretär Jochen Flasbarth und der Generalsekretär der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD), José Ángel Gurría, stellen am 23. Mai 2017 in Berlin am Rande des "Petersberger Klimadialogs" die OECD-Studie „Investieren in Klimaschutz, investieren in Wachstum“ vor., Bild: hcn
Staaten, die jetzt in ehrgeizigen Klimaschutz investieren, fördern ihr Wirtschaftswachstum, andere verlieren – so die Botschaft einer OECD-Studie.mehr...
Greenpeace Energy hat einen neuen Solarstrom-Tarif entwickelt, bei dem ein Cent extra für den Strukturwandel in den Braunkohlerevieren abgeführt wird. mehr...
Der Test von Pflanzenöl bei Ortsnetztrafos ist nicht neu bei der EnBW-Netztochter. Nun aber will man das Öl mit regelbaren Trafos (Ronts) kombinieren.mehr...
Die Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR) haben sich zum dritten Mal in Folge freiwillig verpflichtet, ihre CO2-Emissionen zu reduzieren. Die neuen Maßnahmen:mehr...
Kanzlei Menold Bezler vertrat regionalen Projektierer vor Verwaltungsgericht: Wetterdienst konnte Störungen und Gefahren durch Windräder nicht nachweisen.mehr...
In der Causa Eigenkapitalzinssätze Strom und Gas für die 3. Regulierungsperiode wird am 17. Januar 2018 erstmals mündlich in Düsseldorf verhandelt. mehr...
Bundesnetzagentur stellt ihren Jahresbericht 2016 vor. Regulierer rechnet mit Entspannung bei Netzreserve.mehr...
Stadtwerke wollen eigenen Landesregulierer für Schleswig-Holstein, hieß es bei der Landesgruppe Nord des Verbands kommunaler Unternehmen (VKU).mehr...
Lesehilfe: In den Onlineauftritten der wichtigsten Regionalzeitungen verteilten sich 2016 die Energie-Artikel wie auf dem Balken links: 65 Prozent davon oder genau 3193 Berichte handelten von Elektromobilität.
Von diesen 3193 erwähnte jeder zehnte Artikel Politiker (größte rasengrüne Blase in der ersten Blasen-Zeile, rechts). In nur fünf Prozent kamen Stadtwerke vor (kleinste rasengrüne Blase in der ersten Blasen-Zeile, links). 
Heißt unterm Strich: "Stadtwerke und E-Mobilität" zusammen gelangten nur in 3,25 Prozent aller Energie-Artikel von Regionalzeitungen (fünf Prozent von 65 Prozent)., Grafik: Pressrelations
Wenn sich Publikumsmedien 2016 mit Energie befasst haben, dann zu höchstens 16 Prozent mit der Energiewende. Stadtwerke punkteten bei anderen Themen.mehr...
Es ist zwar noch unklar, ob Sigmar Gabriel Kanzlerkandidat wird. Aber die alleinige mediale Aufmerksamkeit zu Energiefragen war ihm im Sommer sicher.mehr...
Allen Vorurteilen zum Trotz: Stadtwerke werden in Digitalisierungsthemen medial am meisten erwähnt. Das ergibt das "Medienecho Energiewende".mehr...
Die Bundesregierung hat den Beschluss zu bundeseinheitlichen Übertragungsnetzentgelten zwar vertagt, doch wie würden Sie entscheiden?mehr...
2017 steigt die EEG-Umlage. Würden sich die Auswirkungen auf den Strompreis begrenzen lassen, wenn andere Sektoren in das System einbezogen werden? mehr...
Die klassischen Ressorts Technik und Kaufmännisches – die wird es bei den Stadtwerken Hannover nicht mehr geben. Ein gutes oder ein schlechtes Vorbild?mehr...
Die Bundesregierung forciert ihre Anstrengungen in Sachen Energieeffizienz – aber reicht das aus, um die Klimaziele zu erreichen? Machen Sie mit!mehr...

STELLENMARKT

,

Social media

Folgen sie uns auf:
Facebook Twitter Xing

Zahl des monats

8

Gigawatt betrug die Leistung der deutschen Kohlekraftwerke am 2. Mai von 15 bis 16 Uhr. Dieses Allzeit-Minimum ermöglichten laut Agora Energiewende die erneuerbaren Energien, die in der Spitze 85 Prozent des Bedarfs abdeckten