Auf dieser Seite können Sie sich in Ihr bestehendes Account einloggen oder für ein neues Account registrieren.
12 Oktober 2017 | 10:57

EEG-Umlage soll sinken

Medien: Die EEG-Umlage soll im kommenden Jahr einen Wert von 6,8 Cent pro kWh einnehmen. Dies stellt eine geringe Minderung zu 2017 dar.

Nach Kenntnissen der Frankfurter Allgemeinen Zeitung soll die EEG-Umlage im Jahr 2018 bei 6,8 Cent pro kWh liegen. Dabei berief sich das Blatt auf Branchenkreise. Dies stellt eine Minderung um 0,1 Cent pro kWh im Vergleich zu diesem Jahr dar (6,9 Cent pro kWh). Offiziell wollen die Übertragungsnetzbetreiber die EEG-Umlage am kommenden Montagmorgen veröffentlichen. Mit der Umlage werden die Vergütungen nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) finanziert. Sie stellt eine beträchtliche Komponente des Strompreises dar.

Der Thinktank Agora Energiewende hatte bereits im September einen Wert von 6,74 Cent pro kWh für die EEG-Umlage 2018 prognostiziert. Der Bundesverband Erneuerbare Energien erwartete einen Wert von 6,71 Cent pro kWh. (al)

STELLENMARKT

,

Social media

Folgen sie uns auf:
Facebook Twitter Xing

Zahl des monats

165 000

Megawatt betrug der Zubau an Ökostromleistung weltweit in 2016, berichtet die Internationale Energieagentur (IEA). Das ist ein Plus von acht Prozent gegenüber dem Vorjahr und umfasst nahezu zwei Drittel der neuen Stromerzeugung.