Hessen startet Mikro-KWK-Initiative

Hessens Umweltministerin Lucia Puttrich hat heute eine Markteinführungsinitiative für stromerzeugende Heizungen, so genannte Mikro-Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen, gestartet.

Die Initiative ist Teil des Umsetzungskonzeptes zum Hessischen Energiegipfel. "Diese Technik ist ein wichtiger Schritt für mehr Energieeffizienz. Mit den kleinen Blockheizkraftwerken für Ein- und Mehrfamilienhäusern sowie kleine Gewerbebetriebe sind Energieeinsparungen von 10-30 % zu erzielen", so die Ministerin. Für das Förderprogramm stehen laut Puttrich in den kommenden drei Jahren bis zu 600 000 € bereit. Ziel des nun startenden Projekts ist es, für Hausbesitzer die finanziellen Risiken und den administrativen Aufwand für die Nutzung einer solchen stromerzeugenden Heizung so überschaubar wie möglich zu gestalten. Deshalb setzt man im Rahmen des Projekts auf Stadtwerke und lokale Gasversorger sowie den Hersteller Vaillant als Partner. (al)