Greenpeace: Bürger sollen sich für EEG einsetzen

80 % der Bundesbürger stehen hinter dem EEG, so eine repräsentative Umfrage von TNS Emnid im Auftrag von Greenpeace Energy.

20 % der Befragten wollen demnach das Gesetz in seiner jetzigen Form beibehalten. Dagegen wünschen sich 60 % ein optimiertes EEG. Lediglich 13 % der Befragten seien gegen das Gesetz. "Das Erneuerbare Energien Gesetz ist das Rückgrat der Energiewende", betont Marcel Keiffenheim, Leiter Energiepolitik bei Greenpeace Energy. Etliche Politiker würden dies vergessen oder im Interesse bestimmter Lobbygruppen beiseite schieben.

Mit der Aktion "Rettet das EEG" ruft die Energie-Genossenschaft Greenpeace Energy Bürger dazu auf ihren Abgeordneten anzuschreiben und ihn aufzufordern, sich für den Erhalt des EEG einzusetzen. Per Suchfunktion findet man auf der neuen Internetseite www.rettet-das-eeg.de die E-Mailadresse des jeweiligen Abgeordneten, um ihn anschreiben zu können. "Die Bundesabgeordneten sollen spüren, dass die Mehrheit der Bevölkerung hinter dem EEG steht", erklärt Keiffenheim die Aktion. (sg)