Bild: Rido - Fotolia.com

Deutscher Strom- und Gasverbrauch bis September

Der Gasverbrauch ist von Januar bis September um gut 11 % gestiegen, der Stromverbrauch sank um etwa 1,7 %.

Der Erdgasbedarf belief sich in den ersten drei Quartalen dieses Jahres auf 709 Mrd. kWh, ist vorläufigen Zahlen des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) zu entnehmen. Im Vergleichszeitraum 2012 waren es 636 Mrd. kWh. Grund für den gestiegenen Verbrauch ist lt. BDEW insbesondere die langanhaltende kalte Witterung in der ersten Jahreshälfte 2013. Der Mehrverbrauch von 11 % resultierte aus dem gestiegenen Einsatz zur Wärmeerzeugung. Der Erdgaseinsatz in der Industrie blieb stabil.

Der Stromverbrauch ging im selben Zeitraum um 1,7 % auf 369 Mrd. kWh (376 Mrd. kWh) zurück. Gründe dafür liegen in der weiterhin schwachen Konjunktur, aber auch der verbesserten Energieeffizienz und dem wachsenden Energiebewusstsein der Verbraucher, so der BDEW. (ad)