Deutschland fehlen Ingenieure

Deutschland droht ein gravierender Engpass bei Ingenieuren.

Trotz der in den vergangenen Jahren stetig gestiegenen Zahl an Ingenieursabsolventen sei der Bedarf immer noch weitaus höher als das Angebot, warnte der Verein Deutscher Ingenieure (VDI) am Mittwoch in Düsseldorf. So hätten 2011 knapp 57 000 Ingenieure ihr Studium abgeschlossen. Das seien 71 % mehr als noch 2002. Dem stehen laut VDI im September 80 500 nicht besetzte Ingenieursstellen in der Bundesrepublik gegenüber. Auf der anderen Seite waren 23 251 Ingenieure arbeitslos. Vor allem Firmen in den Sparten Maschinen- und Fahrzeugbau sowie Energie- und Elektrotechnik suchten dem VDI zufolge händeringend Nachwuchs. Keine Arbeit hätten dagegen überwiegend Ingenieure in den Kategorien Bau, Gebäudetechnik und Vermessung. (msz)