E-Wald startet durch: Die erforderliche GmbH ist gegründet, sechs Landkreise und 87 Gemeinden sind zwischenzeitlich der Gesellschaft beigetreten. Bild: E-Wald

Bayern: Mehr Geld für Elektromobilität

Mehr Geld vom Freistaat gibt es für die bayerischen Modellstädte Elektromobilität in Bad Neustadt a.d. Saale und Garmisch-Partenkirchen sowie die Modellregion E-Wald.

Der Haushaltsausschuss des Bayerischen Landtags hat gestern (29.11.) die Nachschubliste für den Haushalt des Wirtschaftsministeriums verabschiedet. Damit stehen für die Modellstädte zusätzliche Haushaltsmittel in Höhe von 7,5 Mio. € zur Verfügung.

Untersuchungen hatten ergeben, dass die vorhandenen Haushaltsmittel in Höhe von 30 Mio. € nicht ausreichen. Nun sind insgesamt für E-Wald rd. 19 Mio. €, für Garmisch-Partenkirchen ca. 11 Mio. € und für Bad Neustadt a.d. Saale etwa 7 Mio. € vorgesehen.
 
In den bayerischen Modellregionen für Elektromobilität werden innovative Elektromobilitätsprojekte gefördert, um aussagekräftige Erfahrungen für einen Alltagsbetrieb von Elektrofahrzeugen im ländlichen Raum zu erhalten "sowie die Elektromobilität örtlich und bürgernah erfahrbar zu machen". (hi)