Weg für Tarifabschluss mit Eon ist frei

Der Eon-Tarifabschluss stoße in den Betrieben auf eine positive Resonanz, teilen die Gewerkschaften Verdi und IG BCE mit.

Das zeige das Ergebnis der zweiten Urabstimmung, die am 21. Februar stattfand: 73 % haben nach Angaben der Gewerkschaften dem Abkommen zugestimmt, die Wahlbeteiligung lag bei 81 %. „Der gefundene Kompromiss trägt“, erklärte der IG-BCE-Tarifpolitiker Peter Hausmann. Das sei ein klares, eindeutiges Ergebnis.

Löhne Gehälter und Ausbildungsvergütungen werden rückwirkend zum 1. Januar um 2,8 % angehoben. Ein zusätzlicher Einmalbetrag von 300 € wird mit der März-Abrechnung ausgezahlt. Nach Abschluss der Berufsausbildung im Jahr 2014 werden Auszubildende befristet für zwölf Monate übernommen. Die bestehende Tarifbindung bei der Ausgründung von Tochterfirmen verlängert sich bis Ende 2016. (wa)