Ein Drittel Öko-Anteil bei Strom im 1. Halbjahr

Wegen des starken Ausbaus der Windenergie hat Ökostrom im ersten Halbjahr 2015 lt. BEE 32,5 % des Gesamtstromverbrauchs in Deutschland gedeckt.

Zum gesamten Endenergieverbrauch in den Monaten Januar bis Juni 2015 tragen die Erneuerbaren gut 14 % bei, so der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE). Der europäische Durchschnitt entspreche 15 %.

„Mit knapp 33 Prozent ist der Erneuerbaren-Anteil im Stromsektor so hoch wie nie zuvor, das ist für Klimaschutz und Energiewende eine sehr gute Nachricht“, bekräftigte Dr. Hermann Falk, Geschäftsführer des Bundesverbands Erneuerbare Energie (BEE). Doch dürfe das erfreulich gute Ergebnis bei der Windstromerzeugung nicht darüber hinwegtäuschen, dass der Ausbau bei anderen Erneuerbaren Energien, insbesondere Photovoltaik und Biogas derzeit stark rückläufig sei. Dort würde die von der Politik selbst gesteckten, ohnehin niedrigen Ausbauziele deutlich verfehlt. Handlungsbedarf bestünde auch in dem für den Klimaschutz und die deutsche Wirtschaft wichtigen Heizungsmarkt. (ad)