Hendrik Wüst ist Sprecher für Wirtschaft, Mittelstand und Energie der CDU-Landtagsfraktion Nordrhein-Westfalen. Bild: Hendrik Wüst

Landtag soll in rot-grünem Energiestreit vermitteln

Die Berliner Verhandlungen bedürften eines "klaren und geschlossenen Signals" meint Hendrik Wüst, Sprecher der CDU-Landtagsfraktion in NRW.

Der offen ausgetragene rot-grüne Koalitionsstreit um die künftige Energiepolitik in Nordrhein-Westfalen wird voraussichtlich auch den Landtag beschäftigen. So hat die CDU-Fraktion lt. "WDR Text" bereits am Mittwoch eine Sondersitzung des Wirtschafts- und Energieausschusses beantragt. Rot-Grün müsse die Position zur Energiepolitik zeitnah klären, um nicht die Berliner Koalitionsverhandlungen zwischen CDU, CSU und SPD zu gefährden, heißt es aus den Reihen der CDU-Fraktion. Aktuell gehe es beim Thema Energiepolitik bei der nordrhein-westfälischen Landesregierung "drunter und drüber", sagte der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Hendrik Wüst. (msz)