Der Parlamentarier Steffen Kotré von der AfD sieht in der Energiewende eine Ersatzreligion. Bild: © Bundestag/ZfK

"Es tut weh, solche Reden zu hören"

Bei der Debatte um das Energiesammelgesetz im Bundestag kam es bisweilen zu skurrilen Höhepunkten. Die Aussagen der Redner spiegeln die unterschiedliche Positionen der Parteien wider – dabei kommt es durchaus zu Verwunderungen.

Am Freitag (30. November) um 12 Uhr kam es im Bundestag zur 2./3. Lesung des Energiesammelgesetzes. Erster Redner war Jens Koeppen von der CDU. Der Bundestagsabgeordnete bemängelte, dass man zu sehr über das Micromanagement geredet habe wie Vergütungen, statt das "Eingemachte" zu thematisieren und...

Jetzt weiterlesen mit

  • Zugriff auf alle ZfK+ Inhalte
JETZT KOSTENLOS TESTEN & ABONNIEREN