NRW will Regeln für Kühlanlagen strenger gestalten

Nach dem Legionellen-Ausbruch in Warstein fordert die Landesregierung schärfere Vorschriften für Kühlanlagen.

NRW verlangt neue Vorschriften für Kühlanlagen. Hintergrund ist der Legionellen-Ausbruch in Warstein mit drei Toten und 165 Erkrankten im August. Die nordrhein-westfälische Landesregierung hat am Donnerstag einen Antrag in den Bundesrat eingebracht, in dem die Bundesregierung aufgefordert wird, eine neue gesetzliche Regelung zu schaffen. So sollen die Betreiber künftig zu einer verbesserten Überwachung, Wartung und Reinigung der Anlagen verpflichtet werden. Die Warsteiner Legionellen sollen über die Kühlanlage eines Industriebetriebes in die Luft verteilt worden sein. (msz)