2016 zählte Deutschland über 54 Millionen Kraftfahrzeuge, davon über 45 Millionen Autos. Die Emissionen stiegen laut Umweltbundesamt auf etwa 166 Mio. Tonnen CO2; dies entspricht knapp 20 Prozent der gesamten Emissionen. Bild: © Rainer Sturm/pixelio.de

Umweltbundesamt: Weiterhin zu hohe NO2-Werte in deutschen Städten

Die Fahrverbote mehren sich: Auf Hamburg und Stuttgart sollen weitere Städte – darunter Frankfurt, Berlin und Köln – folgen. Dennoch gehen die Stickstoffoxid-Werte nicht herunter, belegen Zahlen des Umweltbundesamtes.

Die Luftverschmutzung durch Diesel-Abgase bleibt in vielen deutschen Städten höher als erlaubt. In mindestens 35 Städten wurde der EU-Grenzwert für gesundheitsschädliches Stickstoffdioxid (NO2) im vergangenen Jahr überschritten, belegt das Umweltbundesamt (UBA) mit neuen Daten. Für 28 der 65 Städte,...

Jetzt weiterlesen mit

  • Zugriff auf alle ZfK+ Inhalte
JETZT KOSTENLOS TESTEN & ABONNIEREN