Die neuen Mitglieder im Vorstand der VKU-Landesgruppe Rheinland-Pfalz (v.l.): Landesgruppenvorsitzender Wolfgang Bühring, Daniel Gahr, Vorstandsvorsitzender der Mainzer Stadtwerke AG, VKU-Hauptgeschäftsführerin Katherina Reiche, Christoph Glogger, Bürgermeister der Stadt Bad Dürkheim, Jan Einig Oberbürgermeister der Stadt Neuwied und Stephan Wilhelm, Vorstand der EWR AG (Worms)
Bild: © VKU

Verteilnetzbetreiber müssen gestärkt werden

In Ludwigshafen trafen sich die kommunalen Akteure der Landesgruppe Rheinland-Pfalz des Verbandes kommunaler Unternehmen (VKU). Im Vorstand sind nun vier neue Kräfte vertreten.

In Ludwigshafen diskutierten heute mehr als 80 Vertreter der Kommunalwirtschaft, der Landes- und Kommunalpolitik sowie der kommunalen Spitzenverbände über die Zukunft der Energiewirtschaft bei der Versammlung der rheinland-pfälzischen Landesgruppe des Verbandes kommunaler Unternehmen (VKU). „Stadtwerke haben einen umfangreicheren Versorgungsauftrag: Wir versorgen die Menschen buchstäblich mit Zukunft und tragen dafür die Verantwortung in unseren Kommunen“, machte der VKU-Landesgruppenvorsitzende und Geschäftsführer der Stadtwerke Speyer GmbH, Wolfgang Bühring, deutlich. Aufgrund der rasanten Technologieentwicklungen ändern sich die Aufgaben und Chancen für Stadtwerke. Das sollte sich in den künftigen gesetzlichen Rahmenbedingungen auf EU-, Bundes- und Länderebene widerspiegeln.

Gastredner war der Staatssekretär des rheinland-pfälzischen Ministeriums für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten, Thomas Griese: Es werde noch zu viel auf zentrale Lösungen gesetzt. „Wir wollen deshalb, dass die Verteilnetzbetreiber, die örtliche Ebene gestärkt wird. Kommunale Unternehmen sind die natürlichen Partner für die Energie-, Wärme und Verkehrswende", so der Staatssekretär.

Versorgungssicherheit, Wettbewerb, Kosteneffizienz und Klimaschutz besser in Einklang bringen

VKU-Hauptgeschäftsführerin Katherina Reiche betonte ebenfalls die Wichtigkeit der Verteilnetze: „Beim Weg in die neue Energiewelt kommt es auf die Stromverteilnetze an. Diese müssen digital und intelligent werden. Ohne den Um- und Ausbau der Verteilnetze werden wir auch bei der Elektromobilität nicht vorankommen. Denn die kommunalen Energieversorger bauen dafür die passende Ladeinfrastruktur. Stromnetze. Ladesäulen und die Batterien der Fahrzeuge müssen optimal aufeinander abgestimmt sein.“ Reiche begrüßte die vielen im Koalitionsvertrag enthaltenen energie- und klimapolitischen Vorhaben. „Wir brauchen nun konkrete Vorschläge, wie wir Versorgungssicherheit, Wettbewerb, Kosteneffizienz und Klimaschutz besser in Einklang bringen können. Die Sektorkopplung ist ein guter Ansatz, um erneuerbaren Strom im Wärmemarkt oder in der Mobilität zu nutzen.“

Die Landesgruppe hat während des heutigen Treffens vier neue Mitglieder in ihren Vorstand gewählt:

  • Oberbürgermeister Jan Einig, Stadt Neuwied
  • Daniel Gahr, Vorstandsvorsitzender der Mainzer Stadtwerke AG
  • Bürgermeister Christoph Glogger, Stadt Bad Dürkheim
  • Stephan Wilhelm, Vorstand der EWR AG (Worms).

Gemeinsam mit 15 weiteren Vertretern aus der Kommunalwirtschaft und -politik setzen sie sich in den nächsten zwei Jahren für die kommunalen Unternehmen in Rheinland-Pfalz ein. Dem Vorstand der VKU-Landesgruppe Rheinland-Pfalz gehören an:

  • Landesgruppenvorsitzender: Wolfgang Bühring, Geschäftsführer Stadtwerke Speyer GmbH
  • Stellvertreter: Bernhard Mattheis, Oberbürgermeister Stadt Pirmasens
  • Stellvertreter: Olaf Hornfeck, Vorstand SWT-AöR

Mitglieder:

  • Thomas Bollheimer, Geschäftsführer Stadtwerke Frankenthal GmbH
  • Bernd Brato, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain
  • Jan Einig, Oberbürgermeister Stadt Neuwied
  • Petra Ensel, Geschäftsführerin Vereinigte Wasserwerke Mittelrhein GmbH
  • Daniel Gahr, Vorstandsvorsitzender Mainzer Stadtwerke AG
  • Christoph Glogger, Bürgermeister Stadt Bad Dürkheim
  • Stefan Herschbach, Geschäftsführer Stadtwerke Neuwied GmbH
  • Thomas Hirsch, Oberbürgermeister Stadt Landau
  • Achim Hütten, Oberbürgermeister Stadt Andernach
  • Michael Kissel, Oberbürgermeister Stadt Worms
  • Peter Kistenmacher, Geschäftsführer Stadtwerke Bad Dürkheim GmbH
  • Hans-Heinrich Kleuker, Vorstand Technische Werke Ludwigshafen AG
  • Holger Mück, Geschäftsführer Stadtwerke Neustadt an der Weinstraße GmbH
  • Andreas Schwarz, Bürgermeister Stadt Frankenthal
  • Markus Vollmer, Vorstand Stadtwerke Kaiserslautern Versorgungs-AG
  • Stephan Wilhelm, Vorstand EWR AG

Ehrenmitglied: Margit Conrad, Staatsministerin a. D.

Ständige Gäste:

  • Sabine Kleindiek, 1. Betriebsleiterin Eigenbetrieb für kommunale Aufgaben und Dienstleistungen Darmstadt
  • Burkhard Müller, Geschäftsführender Direktor Landkreistag Rheinland-Pfalz
  • Wolfgang Neutz, Hauptgeschäftsführer Städtetag Rheinland-Pfalz (al)