Gas

Insider-Information vorenthalten: Bundesnetzagentur rüffelt Gasnetzbetreiber

Der Vorfall reicht fast drei Jahre zurück und betrifft die ehemalige Gazprom-Germania-Tochter Gascade.
17.06.2024

Zu den Aufgaben der Bundesnetzagentur gehört es, die Energiemärkte zu überwachen.

Die Bundesnetzagentur hat ein Bußgeld gegen den Gas-Fernleitungsnetzbetreiber Gascade Gastransport verhängt. Das Unternehmen muss nach Angaben der Behörde 75.000 Euro zahlen, weil es seine Pflicht zur Veröffentlichung von Insider-Informationen verletzt hat.

Gascade ist einer der größten Gastransportnetzbetreiber Deutschlands. Einziger Gesellschafter des Unternehmens ist Wiga Transport, ein Gemeinschaftsunternehmen von Wintershall Dea und Sefe, früher Gazprom Germania.

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In